Estragon - Ätherisches Öl und Anwendung

 

Botanischer Name
Artemisia dracunculus
Familie
Asteraceae - Korbblütler
Duftprofil
aromatisch, frisch, würzig, anisartig
Note
Kopfnote
Element
Erde / Feuer

 

Inhaltsstoffe

75 % Ether, 20 % Monoterpene, Monoterpenole, Ketone und Oxide.

Gewinnung

Wasserdampf-Destillation des blühenden Krautes. Aus 110 kg des blühenden Krautes gewinnt man 1 kg ätherisches Öl.

Duftthema

Der feinwürzige und delikate Estragon gehört zu den wichtigsten Kräutern der französischen Küche. Ursprünglich in Sibirien beheimatet fand er seinen Weg nach Europa und hat seit dem 15. Jahrhundert seinen festen Platz als europäische Heil- und Gewürzpflanze. Seinen botanischen Namen „dracunculus“ rührt von der mittelalterlichen Überzeugung, dass er ein gutes Gegenmittel für die Bisse von giftigen Tieren sei. Dracunculus bedeutet „kleiner Drache“ und so wird er immer wieder auch als Drachen-kraut bezeichnet. Mit der Stärke und dem Feuer des Drachens können wir schwierige Situationen unseres Lebens, in denen Mut und Entschlossenheit gefragt sind, meistern. Er verleiht uns Widerstandskraft damit wir in schwierigen Situationen bestehen können.

Wirkweisen des ätherischen Estragonöles

Körperliche Wirkung

Der Hauptinhaltsstoff des Estragonöles ist das Methylchavicol, ein Ether. Stark etherhaltige Öle können in hoher Dosierung hautirritierend und austrocknend wirken. Sie sind bereits in geringer Dosierung stark wirksam.

Sein Hauptanwendungsbereich liegt in der Verdauung. Estragon kann starke Krämpfe im Verdauungssystem und Blähungen lösen. Blähungen bei Babies oder Kleinkindern lindert man durch eine Bauchmassage (1 Tr. Estragon auf 10 ml Mandelöl). Durch die Bauchmassage wird die Durchblutung und die Darmtätigkeit gefördert und damit Verkrampfungen gelöst.

Um eine Bauchmassage auszuführen, gibt man das Massageöl in die Hände und verteilt es mit beiden Händen gleichmäßig auf dem Bauch. Man massiert mit beiden Händen, sanft kreisend im Uhrzeigersinn.

Estragon regt den Appetit an und fördert die Verdauung. Er besitzt kräftigende und stimulierende Wirkung auf den Magen-Darm-Trakt. Oft kommt es durch Krankheit oder Therapien zu Appetitlosigkeit und Verdauungsstörungen. Aber auch die Umstellung von Ernährung oder Essenszeiten, veränderte Umgebung, seelischer Kummer und Sorgen können Auslöser für Ernährungsprobleme sein.

Er wirkt ausgleichend auf das vegetative Nervensystem, das den Kreislauf-, das Verdauungs- und Atmungssystem steuert und nicht durch unseren Willen beeinflusst werden kann.

Die Abwehrkräfte werden gestärkt. Aufgrund seiner durchblutungsfördernden und erwärmenden Eigenschaften ist er schöne Zutat in Muskelkatermischungen und bei rheumatischen Beschwerden.

Seelische Wirkung

Estragon lässt den Kopf und den Bauch zusammenkommen. In stressigen und hektischen Zeiten gleicht er Geist und Seele aus, entspannt den Körper und zieht sanft aus seelischen Tieflagen. Bei geistigen Durchhängern und Antriebslosigkeit gibt er Energie, Kreativität und Durchhaltevermögen.

Menschen, die oft mutlos, verzagt und unentschlossen sind, gibt er Drachenstärke. Mut und Tatkraft vermittelt er durch seinen Duft. Er stärkt die Widerstandskräfte, gibt den Mut Entscheidungen schnell zu treffen und fördert das Selbstvertrauen. Besonders in schwierigen Situationen im Arbeitsleben ist er sehr hilfreich. Estragon stärkt den Rücken, vertieft die Atmung und stärkt die Haltung. So aufgerichtet lässt er uns selbstbewusster auftreten und anderen Menschen gegenüber unsere Meinung tapfer vertreten.

Bei Schlaflosigkeit bedingt durch Nervosität und bei mentaler Übermüdung hilft 1 Tropfen Estragon auf einem Duftstein oder in der Duftlampe.

Spirituelle Wirkung

Estragon verleiht die Stärke, den roten Faden im Leben aufzunehmen und zu leben. Vor allem bei der Umsetzung unseres Lebensplans in den Alltag ist er sehr hilfreich. Er lässt innehalten und erkennen, wo wir uns von unserer Aufgabe entfernt haben und wie wir diese wieder aufnehmen können. Viele Gedanken und Ideen integriert er in unser tägliches Leben.

Aromaölmischungen zum Wohlfühlen

Duftlampe

Drachenherz

1 Tropfen Estragon (Artemisia dracunculus)
1 Tropfen Koriandersamen (Coriandrum sativum)
1 Tropfen Rosengeranie (Pelargonium graveolens)
2 Tropfen Linaloeholz (Bursera delpechiana)

Bäder

Kräuterbad

1 Tropfen Estragon (Artemisia dracunculus)
2 Tropfen Muskatellersalbei (Salvia sclarea)
2 Tropfen Lavendel fein (Lavandula angustifolia)
2 Tropfen Rosenholz (Aniba rosaeodora)
in ½ Becher Sahne emulgieren und ins laufende Badewasser geben.

Körper- und Massageöle

Taiga

1 Tropfen Estragon (Artemisia dracunculus)
1 Tropfen Myrte Anden (Myrtus communis)
1 Tropfen Neroli (Citrus aurantium ssp. aurantium)
2 Tropfen Iris 1 % (Iris germanica var. florentina)
1 Tropfen Tonka (Dipteryx odorata)
in 50 ml Macadamianussöl

Aromaküche

Estragon kann mit Bay, Dill, Grapefruit, Koriander, Pfeffer und Zitrone kombiniert werden. Er passt zu Suppen, Salaten, Gemüse-, Reis-, Fisch-, Geflügel-, Kalbfleischgerichten, Kräuterbutter, Marinaden, Mayonnaisen und Senfsaucen.

Zum Abschmecken nimmt man 1 Tropfen Estragon in Sahne (oder saure Sahne, Oliven- oder Sonnenblumenöl) emulgiert dies und gibt es dann an die Speisen. Sehr vorsichtig dosieren!

 

Zurück zur Enzyklopädie der Düfte

 

Alraune Trennlinie

Weiterführende Publikationen

Aromaküche - Ätherische Öle, die geheimnisvollen Küchenhelfer

 

Alraune Trennlinie

Estragon im Satureja-Shop

Estragon 5 ml

Möchten Sie jeden Monat einen neuen Duft kennenlernen?

Duftabonnement Ätherische Öle

Die Düfte der Aromaölmischungen

Koriandersamen bio 5 ml

Rosengeranie bio 5 ml

Linaloeholz 5 ml

Muskatellersalbei bio 5 ml

Lavendel fein bio 5 ml

Rosenholz Indien 5 ml

Myrte Anden bio 5 ml

Neroli 10 % 5 ml

Iris 1 % 2 ml

Tonka Absolue 10 % 5 ml

Macadamianussöl bio 100 ml

Meersalzbad pur 300 g

Estragon als ganze Pflanze

Estragon für Garten und Kübel gibt es in der Gärtnerei Daniel Rühlemann

 

 

Satureja Banner

www.satureja.de

Weihrauch Oman
Website_Design_NetObjects_Fusion1
Website_Design_NetObjects_Fusion1
Wurzelfundstück
P1020313
Pilz am Wegesrand
Fliegenpilz
Wolferl 8 Wochen Altheinidylle