Sandelholz - Ätherisches Öl und Anwendung

 

Botanischer Name
Santalum album
Familie
Santalaceae - Sandelholzgewächse
Duftprofil
warm, holzig, exotisch balsamisch, süßer Holzduft, samtig
Note
Herz-/Basisnote
Element
Erde / Feuer

 

Inhaltsstoffe

90 % Sesquiterpenole, Sesquiterpene

Duftprofil

Mittlerweile werden unterschiedliche Sandelholzöle angeboten. Das australische Sandelholzöl ist eine echte Alternative zum Indischen. Während dem Sandelholzöl aus Neukaledonien die samtige warme Note vollkommen fehlt und ein sehr frischer Duft ist.

Gewinnung

Wasserdampf-Destillation des feingeraspelten Holzes (aus den Spänen des Kernholzes und der Wurzel). Aus 20 kg Holz gewinnt man 1 kg ätherisches Öl.

Kaum ein Duft wird so verfälscht angeboten, wie der des Sandelholzes. Denn es gibt eine ganze Reihe von Hölzern, die einfach als Sandelholz deklariert werden. Der bekannteste Vertreter ist das als "westindisches Sandelholz" angebotene Amyris balsamifera. Für diese Pflanze gibt es keinen deutschen Namen und es stammt von den westindischen Inseln, die aber nicht vor Indien, sondern in der Karibik liegen. Es gehört botanisch zu den Rautengewächsen und ist mit seinem Duft und seiner Wirkung überhaupt nicht mit einem echten Sandelholzöl vergleichbar.

Echtes Sandelholz ist eine rare Kostbarkeit, denn der Besitz, Handel und die Lagerung von Sandelholz und seinen Produkten unterliegen einer strengen gesetzlichen Regelung seitens der Regierung Indiens. Die jährliche Produktion an indischem Sandelholz liegt bei ca. 1.000 Tonnen. Das klingt zwar nach sehr viel, aber man muss sich bewusstmachen, dass die weltweite Menge der verkauften Räucherstäbchen, Parfums (fast 80 % aller weltweit verkauften Parfums enthalten Sandelholz), Holzprodukte und ätherisches Öl die indische Jahresproduktion bei weitem übersteigt.

Denn gerade ein qualitativ hochwertiges Sandelholzöl lässt sich nur aus Bäumen gewinnen, die mindestens 30 Jahre alt sind. So schreibt Jasir S. Chana in seinem Artikel "Sandelholzöl - Wie Qualität produziert wird" in der Aromatherapiezeitschrift Forum Essenzia (Ausgabe Hölzer, Seite 6): "Das ätherische Öl unterscheidet man in vier Qualitätsstufen: unbranded oil (markenloses Öl), branded oil (Markenöl), Agmark (verbessertes Markenöl) und Mysore (Mysore-Qualität). Das unbranded oil wird in der indischen Parfum- und Kosmetikindustrie verwendet. Das branded oil wird sowohl in Indien verarbeitet als auch exportiert. Das Agmark sandalwood oil wird fast nur exportiert, mit der Garantie, dass es dem indischen Standard von 1952 entspricht und zumindest 90 % aus Santalolen besteht. Das Mysore sandalwood oil wird nur von den staatlichen Destillerien in Mysore und Shimoga geliefert." Da aber Mysore ein mittlerweile beim Kunden geläufiger Begriff ist, sollte man sich bewusstmachen, dass nicht überall wo Mysore auf dem Etikett steht, es sich auch um ein in Mysore gewonnenes Produkt handelt.

Eine weitere indische Spezialität ist die Gewinnung von Attars. Sie sind ein Geheimtipp zum Verführen und Verführt werden. Attars sind Destillationsmischungen von Blütenölen, wie Osmanthus, Rose, Jasmin oder Tuberose über Sandelholz. Mehr aus Sparsamkeitsgründen wurden kostbare Blütenöle über Sandelholz destilliert, um den Ertrag zu erhöhen. Das klingt zwar minderwertig, aber heraus kommt ein Blütenöl-/Holzölgemisch, das aphrodisiert, leicht high macht und zum sinnlich sein anregt.

Duftthema

Sandelholz ist der Inbegriff für die Duftwelt Indiens und gehört zu den sinnlichsten und spirituellsten Düften der Welt. Es wird bereits in der ältesten Sanskritliteratur ausführlich beschrieben, im sinnlichen Hohelied Salomons erwähnt und wurde bereits 1.700 v. Chr. nach Ägypten exportiert. Und so wurde bereits 300 v. Chr. auf das begehrte Holz Steuern und Zölle erhoben. Eine begehrte und rare Kostbarkeit ist es bis heute geblieben. Denn kaum ein anderer Duft vermag so unser Herz zu öffnen, in sinnlichen und erotischen Stimmungen unsere Lust zu steigern und unsere Phantasie zu beflügeln. Aber sein warmer, samtiger und tiefer Duft kann noch mehr, er öffnet unseren Geist für die Meditation, lässt innehalten und kann unser drittes Auge öffnen. Nicht umsonst ist er der Duft des Tantra, das die Kraft der Kundalinischlange erwecken kann. Ihr Sitz ist das Wurzelchakra, also das Becken des Menschen und durch ihre Erweckung werden die einzelnen Chakren und Energiezentren gleichzeitig aktiviert und indem sie sich von unten nach oben windet, führt sie zur Erleuchtung und Ekstase.

Wirkweisen des ätherischen Sandelholzöles

Körperliche Wirkung

Der Hauptinhaltsstoff des Sandelholzes sind die Sesquiterpenole. Stark sesquiterpenolhaltige Öle sind sehr hautfreundlich und seelisch stimulierend.

Sandelholz kann man allen Hautpflegemischungen beigeben. Es ist entzündungshemmend, lindert Juckreiz und ist hilfreich bei Cellulitis.

Da Sandelholz hormonähnliche Inhaltsstoffe hat, ist es wirksam bei Wechseljahrs- und Menstruationsbeschwerden. In Wirkweise mit anderen hormonell wirkenden Ölen, wie Ylang Ylang, Muskatellersalbei, Jasmin oder Rosengeranie ergeben sich wohlduftende und auch erotische Mischungen. Sandelholz kann die hormonelle Balance im Körper wiederherstellen.

Am besten wirkt hier eine Bauchmassage. Dadurch wird die Durchblutung und die Darmtätigkeit gefördert und Verkrampfungen gelöst. Um eine Bauchmassage auszuführen, gibt man das Massageöl in die Hände und verteilt es mit beiden Händen gleichmäßig auf dem Bauch. Man massiert mit beiden Händen, sanft kreisend im Uhrzeigersinn.

Seit altersher ist das Sandelholz in Indien ein begehrtes Aphrodisiakum. Es gilt als sexuell besonders anregend, die Phantasie beflügelnd und hat Pheromoncharakter. Auch bei Menschen mit sexuellen Schwierigkeiten eignet es sich, da diese oft das Ergebnis von Stress und Ängsten sind. Der Duft des Sandelholzes erinnert an das Androstenol, ein Stoff, der im Achselschweiß des Mannes enthalten ist und es imitiert die menschlichen Intimgerüche. Auf diese Weise gibt das Sandelholz seine erotischen Signale weiter. Sandelholz wird in tantrischen Schulen zur Transformation der Sexualität verwendet. Es soll die Kundalinischlange erwecken und sie mit dem Zentrum höchster Erleuchtung verbinden.

Seelische Wirkung

Sandelholz ist ein ganz sanftes Mittel zum Zurückfahren von Emotionen, wie Ärger, Wut und Zorn. Es führt wieder in die eigene Mitte, richtet die Seele auf, bringt die Nerven zur Ruhe und stärkt sie. Die übermäßige Bildung von Stresshormonen (Katecholaminen) wird reguliert, so dass Herz- und Nervensystem wieder ins Gleichgewicht kommen.

Viele stressbedingte Ursachen, die nicht durch organische Probleme verursacht sind, wie Unterleib-, Herz-, Kreislauf- und Hautprobleme werden durch Sandelholz gelindert. Hier ist eine Bauchmassage am Wirkungsvollsten.

Durch seinen warmen und samtigen Duft gibt es Wärme, Geborgenheit, beruhigt und harmonisiert. So kann man sich in stressigen und hektischen Zeiten loslösen von der Anspannung und die sinnlichen Augenblicke und entspannenden Momente genießen.

Gereizte Nerven besänftigt es und gibt empfindlichen Seelen Wärme und Geborgenheit, so dass man sich beschützt und eingehüllt fühlen kann. Die Gefühle werden harmonisiert und die Sinne angeregt, so dass seelische Tieflagen, depressive Stimmungen und Enttäuschungen gelindert werden.

Bei Angstgefühlen und emotionalen Schwankungen mindert Sandelholz die Anspannung und Nervosität. Hier gibt man zur schnellen Hilfe 1 Tropfen Sandelholz auf ein Taschentuch und inhaliert. Es beruhigt, entspannt, gibt Selbstvertrauen und muntert den Geist auf.

Seine stimmungshebende und die Inspiration fördernde Wirkung regen die Kreativität an und beflügeln die Phantasie. Es unterstützt durch seine sinnliche Ausstrahlung alle kreativen und schöpferischen Prozesse.

Spirituelle Wirkung

Sandelholz verkörpert den Strom des Lebens und bringt vieles wieder in Fluss, was gestaut oder verborgen war. Wieder in seinem Lebensfluss zu fließen und alle Blockaden zu überwinden und hinter sich zu lassen ist seine Botschaft. Es verbindet alle Chakraenergien und verknüpft sie zu einem heilsamen Strom an heilenden Energien.

Im indischen Yoga wird es dem Wurzelchakra, also dem Sitz der Zeugungsorgane und der Sexualität zugeordnet; ebenso dem obersten achten Chakra, dem Sitz höchster Weisheit und Erleuchtung (Das außerhalb des Körpers ein Stück über dem Kopf liegt). Darum wird es auch als der Duft höchster Erleuchtung beschrieben, der der Ausstrahlungskraft des Menschen am nächsten kommt, der alle Verblendungen überwunden hat. So helfen energetische Massagen mit Sandelholz die Gegensätze zu verbinden und den Austausch der Chakren zu fördern.

Aromaölmischungen zum Wohlfühlen

Duftlampe

Kyara

1 Tropfen Ysop (Hyssopus officinalis)
1 Tropfen Lavendel fein (Lavandula angustifolia)
1 Tropfen Rosengeranie (Pelargonium graveolens)
2 Tropfen Sandelholz (Santalum album)

Bäder

Scheherazade

2 Tropfen Bergamotte (Citrus bergamia)
1 Tropfen Champaca Absolue (Champaca Michelia)
1 Tropfen Frangipani Absolue 50 % (Plumeria acutifolia Poir)
2 Tropfen Sandelholz (Santalum album)

Körper- und Massageöle

Im Garten der Semiramis

2 Tropfen Limette (Citrus medica)
1 Tropfen Narzisse Absolue (Narcissus poeticus)
1 Tropfen Jasmin (Jasminum grandiflorum)
1 Tropfen Honigwabe
2 Tropfen Sandelholz (Santalum album)
in 100 ml Mandelöl

 

Zurück zur Enzyklopädie der Düfte

 

Alraune Trennlinie

Weiterführende Publikationen

Sandelholzhydrolat und Hautpflege

Sandelholz - Räucherpflanze und Anwendung

Liebeszauber aus der alten und neuen Welt

Die göttlichen Düfte der Bharat Mater

 

Alraune Trennlinie

Sandelholz im Satureja-Shop

Ätherisches Sandelholzöl Australien bio 2 ml

Ätherisches Sandelholzöl Australien bio 10 % 5 ml

Ätherisches Sandelholzöl Indien 2 ml

Ätherisches Sandelholzöl Indien 5 ml

Ätherisches Sandelholzöl Indien 10 % 5 ml

Ätherisches Sandelholzöl Neukaledonien 5 ml

Möchten Sie jeden Monat einen neuen Duft kennenlernen?

Duftabonnement Ätherische Öle

Die Düfte der Aromaölmischungen

Ysop bio 5 ml

Lavendel fein bio 5 ml

Rosengeranie bio 5 ml

Bergamotte bio 5 ml

Champaca Abs. 100 % 1 ml

Frangipani Abs. 20 % 5 ml

Limette bio 5 ml

Narzisse Abs. 100 % 1 ml

Jasmin 4 % 5 ml

Honigextrakt bio 5 ml

Mandelöl süß bio 100 ml

Meersalzbad pur 300 g

Sandelholz als Rauch

Sandelholz Holzchips 8 Stück

Sandelholzpulver 10 g

Sandelholz in der Kosmetik

Cremeparfum Patchouli-Sandelholz bio 10 ml

 

Satureja Banner

www.satureja.de

Weihrauch Oman
Website_Design_NetObjects_Fusion1
Website_Design_NetObjects_Fusion1
Wurzelfundstück
P1020313
Pilz am Wegesrand
Fliegenpilz
Wolferl 8 Wochen Altheinidylle