Veilchenblätter - Ätherisches Öl und Anwendung

 

Botanischer Name
Viola odorata
Familie
Violaceae - Veilchengewächse
Duftprofil
warm, pudrig, samtig, weiche Veilchennote
Note
Kopf-/Herznote
Element
Wasser / Erde

 

Inhaltsstoffe

Phenylester und andere Inhaltsstoffe

Gewinnung

Hexan-Extraktion der Veilchenblätter.

Duftthema

Das Veilchen gilt heute als Symbol der Bescheidenheit und Demut, aber das war nicht immer so. In der Antike war das Veilchen ein begehrtes Aphrodisiakum und bei den Hindus wird es immer noch als Phallussymbol verehrt. Seine erotisierende Geschichte begründet sich auf die römische Mythologie, in der berichtet wird, dass Vulkanus, der Gott des Feuers und der Schmiedekunst sich über alle Maßen in Venus verliebte. Leider teilte Venus diese Leidenschaft nicht, denn sie fand Vulkanus zu grob und wies ihn ab. So griff er zu einer List und rieb seinen ganzen Körper mit Veilchen ein und bemühte sich, jetzt wohlduftend, wieder um ihre Gunst. Betört von dem Duft ließ sich Venus dann doch zu einem Kuss hinreißen.

Wirkweisen des ätherischen Veilchenblätteröles

Körperliche Wirkung

Der Hauptinhaltsstoff sind die Phenylester, die sehr entspannend und hautpflegend sind. Sie gehören zu den sinnlichen ätherischen Ölen. Aufgrund der enormen Duftintensität reicht 1 Tropfen Veilchenblätteröl in Mischungen aus.

Veilchenblätter regen die Pheromonproduktion an. Dies sind unsere körpereigenen Signal-, Erkennungs- und Sexuallockstoffe, die unsere individuelle Ausstrahlung und Anziehungskraft prägen. Dabei ist der Veilchenduft ein ganz besonderer Sympathieträger und wird von fast allen Menschen als besonders angenehm empfunden. Sinnlichen Mischungen geben sie eine geheimnisvolle und verführerische Note.

Hautpflegemischungen geben sie einen Hauch von Luxus und Exklusivität. Dabei können sie die Haut stark regenerieren, das Wachstum neuen Gewebes fördern, Rötungen und Reizungen lindern und bei jedem Hauttyp angewendet werden.

Seelische Wirkung

Veilchenblätter können die Encephalinproduktion anregen. Dies ist ein chemischer Botenstoff (Neurotransmitter) der heiter stimmt und Schmerzen lindern kann. Ein Absinken des Encephalinspiegels kann melancholische Stimmungen und einen Mangel an Selbstvertrauen zur Folge haben. Aber auch die Endorphinproduktion wird angeregt, die euphorisierende Wirkung auf die Psyche hat. Werden nicht genügend dieser „Glückshormone“ gebildet, kann es zu Gefühlskälte, Schüchternheit und geschwächter Lebensfreude kommen.

Wenn wir erschöpft sind, uns lustlos fühlen oder vor Nervosität nicht mehr abschalten können, helfen die Veilchenblätter uns zur Ruhe zu bringen, die Gedanken werden klar und wir können wieder unsere eigenen Kräfte wahrnehmen. Aber auch die zornigen Emotionen lassen sie zurückfahren und wo vorher Ärger und Wut regiert haben, kann jetzt Gelassenheit einziehen.

Sie bringen uns wieder mit unserer Mitte in Verbindung und gleichen Körper, Seele und Geist aus. Dabei versetzen sie uns auch in eine träumerische und inspirierende Stimmung. So werden unsere Sinne und die Lebensfreude wieder angeregt, die Phantasie beflügelt und man kann wieder Träumen und seinen Gedanken nachhängen. Zudem fördern sie auch wohltuenden Schlaf.

Spirituelle Wirkung

Mit den Veilchenblättern können wir unser Potenzial und unsere Kraft erkennen. Meist lassen wir uns entmutigen und uns von unserem Weg abbringen, da wir in unsere eigenen Fähigkeiten oft das wenigste Vertrauen haben. Und so kratzen wir nur an der Oberfläche dessen, was wir zu leisten fähig sind. Der Duft kann uns so beflügeln, dass wir über uns selbst hinauswachsen und unser Potenzial verwirklichen können.

Aromaölmischungen zum Wohlfühlen

Duftlampe

Verbindet sich gut mit Zitrus-, Blüten-, Harz- und Holzölen

Seelenflügel

1 Tropfen Veilchenblätter (Viola odorata)
1 Tropfen Bergamotte (Citrus bergamia)
1 Tropfen Rosengeranie (Pelargonium graveolens)
2 Tropfen Rosenholz (Aniba rosaeodora)

Bäder

Silberner Tautropfen

1 Tropfen Veilchenblätter (Viola odorata)
1 Tropfen Mimose (Acacia decurrens)
2 Tropfen Koriandersamen (Coriandrum sativum)
1 Tropfen Weihrauch (Boswellia sacra)
in ½ Becher Sahne emulgieren und ins Badewasser geben.

Körper- und Massageöle

Morgentraum

1 Tropfen Veilchenblätter (Viola odorata)
1 Tropfen Neroli (Citrus aurantium ssp. aurantium)
2 Tropfen Linaloeholz (Bursera delpechiana)
1 Tropfen Weihrauch (Boswellia sacra)
1 Tropfen Iris 1 % (Iris germanica var. florentina)
in 50 ml Mandelöl süß

 

Zurück zur Enzyklopädie der Düfte

 

Alraune Trennlinie

Veilchenblätter im Satureja-Shop

Veilchenblätter Abs. 13 % 5 ml

Veilchenblätter Abs. 75 % 1 ml

Möchten Sie jeden Monat einen neuen Duft kennenlernen?

Duftabonnement Ätherische Öle

Die Düfte der Aromaölmischungen

Bergamotte bio 5 ml

Rosengeranie bio 5 ml

Rosenholz Indien 5 ml

Mimose Abs. 15 % 5 ml

Koriandersamen bio 5 ml

Weihrauch indisch 5 ml

Neroli 10 % 5 ml

Linaloeholz 5 ml

Weihrauch arabisch 5 ml

Iris 1 % 5 ml

Mandelöl süß bio 100 ml

Meersalzbad pur 300 g

Veilchen als Pflanze

Veilchen für Garten und Kübel gibt es in der Gärtnerei Daniel Rühlemann

 

Satureja Banner

www.satureja.de

Weihrauch Oman
Website_Design_NetObjects_Fusion1
Website_Design_NetObjects_Fusion1
Wurzelfundstück
P1020313
Pilz am Wegesrand
Fliegenpilz
Wolferl 8 Wochen Altheinidylle