Satureja.de
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

 

Das Copyright liegt bei Gabriela Stark, Satureja.de

Nachdruck und kommerzielle Verwendung ist nicht gestattet! Zuwiderhandlungen werden rechtlich verfolgt.
Eine nichtkommerzielle Verwendung dieser Seite (auch auszugsweise) ist nur mit der Quellenangabe: Copyright Gabriela Stark, www.satureja.de
mit Verlinkung zur Homepage gestattet!

 

Aglaia odorata - Ätherisches Öl und Anwendung

Botanischer Name  
Aglaia odorata
Familie  
Meliaceae - Mahagonigewächse
Duftprofil  
fein blumig, nach Tee und Heuwiesen duftend
Note
Herznote
Element
Wasser / Luft

Inhaltsstoffe

Sesquiterpene, Ester, Monoterpene, Phenole und Coumarin

Gewinnung

Hexan-Extraktion der Samen

Duftthema

Aglaia odorata wird gerne als chinesische Reisblume und chinesischer Parfumbaum bezeichnet. Dies kommt von ihren kleinen gelben Blüten, die in großer Vielzahl an Rispen in Reiskorngröße, an dem bis zu 3 m hohen Strauch erscheinen. Ihre Heimat ist vor allem der südost-asiatische Raum von Südchina bis in das nördliche Australien. Ihr fein-blumiger, ätherischer Duft nach Tee und duftenden Heuwiesen wird hauptsächlich durch den Inhaltsstoff Methyljasmonat, ein Ester, geprägt. Von einem Parfumbaum und einer Pflanze, die den lateinischen Namen - odorata - wohlduftend in ihrem Namen trägt, erwartet man eigentlich eine sehr intensive Duftaura ähnlich eines Jasmins oder einer Rose. Dies trifft auf die Aglaia nicht zu. Ihr Duft ist dezent, fein und ätherisch. Dennoch verrät der Duft auf den ersten Riecher, dass er Stabilität, Geborgenheit und Sicherheit gibt. Er bringt wirkungsvoll ins Lot, was vorher durch einander geraten war. Die Duftaura von Aglaia gleicht aus, harmonisiert und lässt Körper und Seele innere Harmonie erfahren.

Wirkweisen des ätherischen Aglaia odorata - Öles

Körperliche Wirkung

Der Hauptinhaltsstoff der Aglaia sind die Sesquiterpene. Stark sesquiterpenhaltige Öle sind sehr hautfreundlich, seelisch stark stabilisierend und sie führen wieder in die eigene Mitte. Aglaia kann die Histaminproduktion regulieren. Histamine sind chemische Botenstoffe (Neurotransmitter), die für Schmerz-, Entzündungs- und Juckreiz, aber auch bei allergischen Reaktionen verantwortlich sind. Gerade bei Stress werden vermehrt Histamine ausgeschüttet.

In Grippe- und Erkältungszeiten mindert Aglaia die typischen Beschwerden dank ihrer antiviralen, entzündungshemmenden und antibakteriellen Eigenschaften. Besonders bei Schnupfen, Husten und Bronchitis hilft Aglaia den Schleim zu lösen und das Abhusten zu erleichtern.

Aglaia wirkt entspannend auf die Muskulatur und stärkt das Herz-Kreislauf-System.

Ganz besondere Wirkung zeigt Aglaia in der Hautpflege. Denn sie gibt der Haut einen strahlenden, jugendlichen Teint und vermindert deutlich die Fältchenbildung. Hier zeigt sie eine ähnliche Wirkweise wie das Chrysanthemenöl. Dank ihrer hautberuhigenden und -regenerierenden Eigenschaften ist sie besonders für die empfindliche, trockene und irritierte Haut angezeigt. Ebenso vermindert sie die Neubildung von Pickeln in der pubertären Hautphase sowie bei der unreinen Haut und hilft dank ihrer hautreparierenden Eigenschaften.

Sie gehört sowohl zu den Intim- als auch den Pheromondüften. Pheromone sind unsere körpereigenen Signal-, Erkennungs- und Sexuallockstoffe, die unsere individuelle Ausstrahlung und Anziehungskraft prägen. Als Intimduft erinnert sie besonders an die Wahrnehmung intimer Nähe mit dem Partner. Aglaia ist nicht der Part, der fordernd die sexuelle Begierde stimuliert. Ihre feine und sinnliche Duftaura lässt besonders die tiefen und innigen Momente mit dem Partner vertiefen. Sie ist der Part, der eine tiefe Verschmelzung zulässt und die Partner ganz tief in ihren Gefühlen zueinander finden lässt.

Seelische Wirkung

Aglaia kann die Serotonin-, Encephalin- und Endorphinproduktion anregen, dies sind chemische Botenstoffe (Neurotransmitter).

Serotonin beruhigt, entspannt und harmonisiert. Wird nicht genügend Serotonin gebildet, sind die Folgen Nervosität, innere Unruhe, nervöse Magen-Darmbeschwerden oder Schlaflosigkeit. Encephaline stimmen heiter und können Schmerzen lindern. Ein Absinken des Encephalinspiegels kann melancholische Stimmungen und ein Mangel an Selbstvertrauen zur Folge haben. Endorphine sind unsere “Glückshormone”, da sie eine euphorisierende Wirkung auf die Psyche haben. Werden nicht genügend Endorphine gebildet, kann es zu Gefühlskälte, Schüchternheit und geschwächter Lebens-freude kommen.

Ich habe bisher keinen vergleichbaren Duft erlebt, der die Seele so gut und über einen so langen Zeitraum stabil ausgleicht wie Aglaia odorata. Sie gleicht Stimmungsschwankungen aus und zieht sanft aus seelischen Tieflagen. Der Duft hat etwas sehr Vertrautes, das uns Stabilität gibt und uns in einen Ruhemodus bringt, aus dem wir heraus selbstsicher und vor allem gelassen reagieren können.

In stressigen und hektischen Zeiten wirkt er regulierend auf die übermäßige Bildung von Stresshormonen (Katecholaminen) ein, so dass Herz- und Nervensystem wieder ins Gleichgewicht kommen.

Aglaia ist ein Nerventonikum bei körperlicher und seelischer Anspannung. Vor allem bei Menschen, denen vieles auf den Magen schlägt oder die sich schnell verletzt fühlen, ist Aglaia sehr gut geeignet. Die zwischenmenschliche Kommunikation wird gefördert und wir können wieder offen auf andere Menschen zugehen. Gleichzeitig fordert der Duft andere Menschen dazu auf, uns zu helfen, wenn wir in schwierigen Situationen stehen.

Es ist ein fein-sinnlicher Duft, der tiefe seelische Verspannungen lösen und die Stimmung so tiefgreifend verändern kann, dass die Seele beeinflusst wird. So lindert er seelischen Schmerz, berührt und öffnet das Herz wieder für Liebe und Zuneigung.

Spirituelle Wirkung

Aglaia ist ein wunderschöner Seelenduft, der ganz tief unser Herz und unsere seelischen Schichten berühren kann. Sie gibt Harmonie, beruhigt bei Alpträumen und gleicht unsere traumwandelnde Seele aus. Aglaia kann tiefsitzende Blockaden an die Oberfläche holen und diese sanft auflösen. Vor allem gibt sie bei allen spirituellen Erfahrungen Stabilität, Kraft und Balance. Ihre Duftaura lässt die Verschmelzung von Kopf, Bauch und Herz zu und bringt uns in den Zustand der vollkommenen Harmonie. Mit ihr können wir in Trance und Meditation Erleuchtung erfahren und unser Selbstbewusstsein strahlen lassen.

Aromaölmischungen zum Wohlfühlen

Duftlampe

Engelsgeduld

1 Tropfen Aglaia (Aglaia odorata)
2 Tropfen Bergamotte (Citrus bergamia)
1 Tropfen Linaloeholz (Bursera delpechiana)
1 Tropfen Manuka (Leptospermum scoparium)

Bäder

Well-being

1 Tropfen Aglaia (Aglaia odorata)
1 Tropfen Chrysantheme (Chrysanthemum morifolium)
1 Tropfen Petit Grain Bigaradier (Citrus aurantium ssp. aurantium)
2 Tropfen Tonkaextrakt (Dipyterx odorata)

Körper- und Massageöle

Blaue Stunde

1 Tropfen Mandarine grün (Citrus reticulata)
1 Tropfen Aglaia (Aglaia odorata)
1 Tropfen Cardamom (Elettaria cardamomum)
1 Tropfen Iris 1 % (Iris germanica var. florentina)
2 Tropfen Sandelholz (Santalum album)

Zurück zur Enzyklopädie der Düfte

Alraunelinie

Aglaia odorata im Satureja-Shop

Aglaia odorata 2 ml