Satureja.de
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

 

Das Copyright liegt bei Gabriela Stark, Satureja.de

Nachdruck und kommerzielle Verwendung ist nicht gestattet! Zuwiderhandlungen werden rechtlich verfolgt.
Eine nichtkommerzielle Verwendung dieser Seite (auch auszugsweise) ist nur mit der Quellenangabe: Copyright Gabriela Stark, www.satureja.de
mit Verlinkung zur Homepage gestattet!

 

Fenchel - Ätherisches Öl und Anwendung

Botanischer Name     
Foeniculum vulgare dulce
Familie                          
Umbelliferae - Doldenblütler
Duftprofil                      
süß, anisartig, warm, würzig
Note                              
Kopf-/Herznote
Element                       
Erde / Feuer

Inhaltsstoffe

55 – 75 % Ether, Monoterpene, Monoterpenole, Aldehyde, Ketone und Oxide.

Gewinnung

Wasserdampf-Destillation der Samen. Aus 50 kg zerstoßenen Samen gewinnt man 1 kg ätherisches Öl.

Man gewinnt ein bitteres (Foeniculum vulgare var. amare) und ein süßes Fenchelöl. Die in der Literatur beschriebene Wirkung darf man nur auf das süße Fenchelöl übertragen, da das bittere Fenchelöl aufgrund seines hohen Monoterpenketonanteils  in der Aromawellness und -therapie nicht verwendet wird.

Duftthema

Bereits seit 3.000 v. Chr. wird der Fenchel als Gewürz und Heilmittel verwendet. Babylonien, Ägypten und Griechenland waren seine antiken Stationen. Zu uns kam er erst durch die Landgüterordnung "Capitulare de villis" Karls des Großen um 795 n.Chr. Erst seit dieser Zeit fand sich der Fenchel in den mittelalterlichen Klostergärten und konnte uns mit seinem Aroma verwöhnen. Dabei ist Fenchelöl Balsam für gestresste Nerven. Seine stimmungsaufhellende Wirkung entspannt uns, wenn alles über uns zusammen schlägt und wir nicht mehr zur Ruhe finden. Dann gibt er uns Balance und lässt uns nach Anspannung und Hektik abschalten. In Wohlfühlmischungen ist er ein wunderbares Mittel, um zur Ruhe zu kommen.

Wirkweisen des ätherischen Fenchelöles

Körperliche Wirkung

Der Hauptinhaltsstoff des Fenchelöles ist das Anethol, ein Ether. Stark etherhaltige Öle können in hoher Dosierung hautirritierend und austrocknend wirken. Sie sind bereits in geringer Dosierung stark wirksam.

Der Hauptanwendungsbereich des Fenchels liegt in der Verdauung, wo er starke Krämpfe im Verdauungssystem und Blähungen lösen kann. Blähungen bei Babies oder Kleinkindern lindert man durch eine Bauchmassage (1 Tr. Fenchel auf 10 ml Mandelöl). Dadurch werden die Durchblutung und die Darmtätigkeit gefördert und damit Verkrampfungen gelöst.

Um eine Bauchmassage auszuführen, wärmt man das Öl in den Händen vor und verteilt es gleichmäßig auf dem Bauch. Man massiert sanft kreisend im Uhrzeigersinn.

Fenchelöl kann die Geburt erleichtern und fördert die Milchbildung. Fenchel gehört zu den wehenauslösenden ätherischen Ölen und darf in der Schwangerschaft nicht verwendet werden.

Er wirkt ausgleichend auf das vegetative Nervensystem, das den Kreislauf-, das Verdauungs- und Atmungssystem steuert und nicht durch unseren Willen beeinflusst werden kann.

Auch die Pheromonproduktion kann es anregen. Pheromone sind unsere körpereigenen Signal-, Erkennungs- und Sexuallockstoffe, die unsere individuelle Ausstrahlung und Anziehungskraft prägen.

Seelische Wirkung

Fenchel bringt Kopf und Bauch miteinander in Einklang und vertreibt die störenden Gedanken. So können besonders beruflich beanspruchte Menschen ihren Ruheraum finden und Balance für die nächsten Tage erhalten.

In allen stressigen Situationen des Arbeitslebens, wie z. B. Termindruck, lässt er einen Schritt zurücktreten, durchatmen und unser kreatives Potenzial entfalten. So können wir mit etwas mehr Leichtigkeit und neuen Ideen frischen Wind in unseren Alltag bringen.

Besonders Menschen, die nicht aus sich herausgehen können und sich anderen dadurch nur selten mitteilen, hilft Fenchelöl, diese Barriere zu beseitigen. Dadurch kann man offener auf andere Menschen zugehen und sich selbst in viele Situationen besser einbringen. Für eine schnelle Hilfe tropft man 1 Tropfen Fenchelöl auf ein Taschentuch und inhaliert.

Fenchel ist ein gutes Mittel bei Schlaflosigkeit bedingt durch Nervosität. Hier kann man 2 Tropfen auf einen Duftstein geben, am besten in Verbindung mit 2 Tropfen Lavendel fein.

Spirituelle Wirkung

Wir stehen uns meist selbst im Weg, suchen das "Wenn" und "Aber" oder den "Haken" an einer Sache. Hätten wir den Mut uns vertrauensvoll ins Unbekannte zu stürzen, könnten wir unsere Ziele, Ideen und Visionen verwirklichen. Doch wir verschwenden unsere Energie meist an negative Gedanken, indem wir darüber nachgrübeln, was unserem Erfolg alles im Wege stehen könnte, oder wir suchen Ausreden, um nicht den ersten Schritt tun zu müssen. Fenchelöl setzt in solchen Situationen unser kreatives Potenzial frei und löst bestehende Ängste auf, so dass wir uns in kleinen Schritten auf unser großes Ziel zubewegen können.

Aromaölmischungen zum Wohlfühlen

Duftlampe

Verbindet sich gut mit Gewürzölen, Ylang Ylang, Rose, Champaca, Linaloeholz, Sandelholz, Benzoe Siam, Lavendel und Rosengeranie.

Zum Abschalten nach einem hektischen und sehr stressreichen Tag

3 Tropfen Fenchel süß (Foenicum vulgare dulce)
1 Tropfen Ylang Ylang komplett (Cananga odorata)
1 Tropfen Linaloeholz (Bursera delpechiana)

Bäder

Für entspannende und wohlige Bäder

2 Tropfen Fenchel süß (Foenicum vulgare dulce)
1 Tropfen Rose türkisch (Rosa damascena)
2 Tropfen Lavendel (Lavandula angustifolia)
3 Tropfen Sandelholz (Santalum album)
in ½ Becher Sahne emulgieren und dem Badewasser beigeben.

Körper- und Massageöle

Massageöl zum sich Verwöhnen

2 Tropfen Fenchel süß (Foenicum vulgare dulce)
1 Tropfen Rose türkisch (Rosa damascena)
2 Tropfen Lavendel (Lavandula angustifolia)
2 Tropfen Linaloeholz ((Bursera delpechiana)
3 Tropfen Grapefruit (Citrus paradisi)
in 100 ml Macadamianussöl

Diese Mischung lässt abschalten und zur Ruhe kommen. Sie ist beruhigend, ausgleichend und stimmt gelassen und fröhlich.

Bei Blähungen und Verdauungsbeschwerden

2 Tropfen Fenchel süß (Foenicum vulgare dulce)
2 Tropfen Anissamen (Pimpinella anisum)
2 Tropfen Koriandersamen (Coriandrum sativum)
2 Tropfen Estragon (Artemisia dracunculus)
2 Tropfen Kreuzkümmel (Cuminum cyminum)
in 50 ml Mandelöl

Diese Mischung wird in einer Bauchmassage sanft kreisend im Uhrzeigersinn aufgetragen. Bei Blähungen von Babies und Kleinkindern nimmt man die Hälfte der ätherischen Öle. Werden die ätherischen Öle in Olivenöl (oder ein anderes Speiseöl) gemischt, ergibt sich eine Würzmischung für die Aromaküche.

Aromaküche

Fenchel kann mit Anis, Bay, Cardamom, Dill, Grapefruit, Karottensamen, Koriander, Mandarine, Melisse, Pfeffer und Zitrone kombiniert werden.

Er passt zu Salaten, Rote Beete, alle Gemüsegerichte, Fisch, Fleisch, Dips und Gebäck. 1 Tropfen Fenchelöl in Sahne emulgiert gibt Fenchelgerichten eine besondere Note.

Zum Abschmecken nimmt man 1 Tropfen Fenchel in Sahne (oder saure Sahne, Oliven- oder Sonnenblumenöl) emulgiert dies und gibt es dann an die Speisen. Sehr vorsichtig dosieren!

 

Zurück zur Enzyklopädie der Düfte

Alraunelinie

Fenchelduft im Satureja-Shop

Fenchelöl süß bio 5 ml

Fenchelsaatgut gibt es in der Duftgärtnerei Rühlemanns. Der hier beschriebene Fenchel hat mit der bekannten Fenchelknolle nichts zu tun!