Satureja.de
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

 

Das Copyright liegt bei Gabriela Stark, Satureja.de

Nachdruck und kommerzielle Verwendung ist nicht gestattet! Zuwiderhandlungen werden rechtlich verfolgt.
Eine nichtkommerzielle Verwendung dieser Seite (auch auszugsweise) ist nur mit der Quellenangabe: Copyright Gabriela Stark, www.satureja.de
mit Verlinkung zur Homepage gestattet!

 

Honigwabe - Ätherisches Öl und Anwendung

Duftprofil       
warmer süßer Honigduft
Note               
Basisnote
Element        
Erde / Luft

Inhaltsstoffe

Ethyl-Oxat, Ethyl-Palmitat, Dibutyl-Phthalat, Ethyl-Stearat

Gewinnung

Extraktion der Bienenwaben (mit Honig) mit Trinkbranntwein

Über den Räucherstoff Propolis lesen Sie in der Enzyklopädie der Räucherpflanzen.

Duftthema

Die Bienen leben ganz im Rhythmus der Sonne und sind die Frühlingsboten die uns zeigen, dass der Winter jetzt vorbei ist. Denn nur wenn es warm ist schwärmen die Bienen aus und verwandeln Blütenpollen und Nektar in köstlichen Honig. Sein Duft hat schon immer Wärme, sonnige Gefühle und Geborgenheit ausgelöst. Aber auch in den Mythen und Legenden spielt der Honig eine große Rolle. So tauchte Amor seine goldenen Liebespfeile in Honig, um die Herzen der Menschen und Götter zu verführen. Zum Met gebraut, diente er als Inspiration und zur Kontaktaufnahme zu den Göttern.

Wirkweisen des ätherischen Honigwaben-Öles

Körperliche Wirkung

Seit altersher wird Honig als Schönheitsmittel für die Haut eingesetzt. Seine hautpflegenden Eigenschaften beruhigen die empfindliche, entzündete und gereizte Haut. Honigwabenöl darf aber nicht bei einer Propolisallergie angewandt werden.

In aphrodisischen Mischungen entfaltet die Honigwabe ihre entspannenden und erwärmenden Eigenschaften. Sie ist ein schöner Duft für kuschelige Stunden und passt gut zu Gewürzölen, wie Cardamom oder Koriander.

Seelische Wirkung

Honigwabe ist Balsam für die Seele. Sie hüllt uns ein, besänftigt gereizte Nerven, gibt Wärme und Geborgenheit, so dass man sich beschützt und eingehüllt fühlen kann. Dabei lässt sie den Ballast des Alltags für den Augenblick vergessen. Als stimmungsaufhellender Kuschelduft, schafft sie eine kleine Oase der Entspannung. Auch Kinder mögen diesen warmen Duft sehr.

In hektischen und stressigen Zeiten lässt der warme Honigduft die Seele baumeln und entspannen. Der Gedankenkreislauf, der meist nur vom Alltag und der Arbeit handelt, wird so unterbrochen und man kann sich einen Abstand vom Alltag verschaffen. Honigwabe zentriert und erdet uns und verhilft uns zu mehr Selbstzufriedenheit und lässt die innere Ruhe finden.

Aber Honigwabe baut uns in Zeiten, in denen wir uns energie-, antriebs- und kraftlos fühlen auch wieder auf. Sie lässt uns, auf ganz sanfte Weise, unser inneres Feuer entfachen, so dass wir wieder leistungsfähiger und konzentrierter werden. Vor allem hilft sie uns, mehr Gelassenheit und Vertrauen in unsere Fähigkeiten herzustellen.

"Workaholics" werden durch den Honigduft ruhiger, besonnener und friedfertiger. Sowohl die übersprudelnden Temperamente, als auch die eher phlegmatischen Menschen, die sich müde fühlen, profitieren vom Honigduft. Hier hilft vor allem ein abendliches Honigbad Haut und Seele zu regenieren, wohltuenden Schlaf zu fördern und die Seele auszugleichen.

Spirituelle Wirkung

Honigwabe gibt uns das Gefühl von Geborgenheit und Sicherheit und lässt uns das Bewusstsein erleben, von göttlicher Herkunft zu sein. Es ist ein sehr erwärmendes Öl, das auch unsere Sinnlichkeit erfasst und unsere erotischen Gefühle zum Ausdruck bringt. Viele Probleme und Blockaden lässt sie bewusst werden und ohne seelische Schmerzen lösen.

Aromaölmischungen zum Wohlfühlen

Duftlampe

Verbindet sich gut mit Orange, Mandarine, Clementine, Zimt, Nelke, Blüten- und Gewürzölen.

Peter Pan

1 Tropfen Honig 50 %
1 Tropfen Vanille 30 % (Vanilla planifolia)
1 Tropfen Zimtrinde (Cinnamomum verum)
2 Tropfen Mandarine rot (Citrus reticulata)

Bäder

Goldener Topf

2 Tropfen Honigwabe 50 %
1 Tropfen Jasmin (Jasminum grandiflorum)
1 Tropfen Tonkaextrakt (Dipteryx odorata)
3 Tropfen Grapefruit (Citrus paradisii)
in ½ Becher Sahne emulgieren und dies dem Badewasser beigeben.

Körper- und Massageöle

Vollmondnacht

1 Tropfen Nelkenknospe (Syzygium aromaticum)
1 Tropfen Honigwabe 50 %
2 Tropfen Ingwer (Zingiber officinale)
1 Tropfen Ylang Ylang (Cananga odorata)
1 Tropfen Koriandersamen (Coriandrum sativum)
in 50 ml Jojobaöl

Aromaküche

Honig kann mit Angelika, Anis, Bay, Cardamom, Ingwer, Kakao, Koriander, Lavendel, Lemongrass, Melisse, Minze, Nelke, Rose, Pfeffer, Vanille, Zimt und allen Zitrusölen gemischt werden. Er passt besonders zu Geflügel, Dressings, Marinaden, Saucen, Desserts, Gebäck, Kuchen, Konfekt, Sahne, Sorbets, Joghurts, Likören, Drinks, Limonaden und Milchshakes.

Zum Abschmecken nimmt man 1 Tropfen Honig in Sahne (oder saure Sahne, Oliven- oder Sonnenblumenöl) emulgiert dies und gibt es dann an die Speisen. Sehr vorsichtig dosieren!

 

Zurück zur Enzyklopädie der Düfte

Alraunelinie

Honigduft im Satureja-Shop

Honigextrakt bio 5 ml

Propolis 10 g