Satureja.de
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

 

Das Copyright liegt bei Gabriela Stark, Satureja.de

Nachdruck und kommerzielle Verwendung ist nicht gestattet! Zuwiderhandlungen werden rechtlich verfolgt.
Eine nichtkommerzielle Verwendung dieser Seite (auch auszugsweise) ist nur mit der Quellenangabe: Copyright Gabriela Stark, www.satureja.de
mit Verlinkung zur Homepage gestattet!

 

Immortelle - Ätherisches Öl und Anwendung

Botanischer Name      
Helichrysum italicum
Familie                           
Asteraceae - Korbblütler
Duftprofil                      
schwer, warm, herb-süß, mit Honignote
Note                              
Herz-/Basisnote
Element                       
Wasser / Feuer

Inhaltsstoffe

50 % Ester, 15 % Ketone, 15 % Monoterpene, 10 % Monoterpenole, Oxide und andere.

Gewinnung

Wasserdampf-Destillation des Krautes. Aus 500 kg des blühenden Krautes gewinnt man 1 kg ätherisches Öl. Als Nebenprodukt gewinnt man das Immortellenhydrolat.

Duftthema

Immortellenöl stellt eine ganz besondere Kostbarkeit dar, da in ihrem Duft die Wärme der Sonnenstrahlen eingefangen sind. Ihr botanischer Name verdeutlicht bereits die Signatur einer Sonnenpflanze, denn helios bedeutet im altgriechischen “Sonne” und chyrsos “Gold”. Das Sonnengold kennen viele als Strohblume, die ihre Form und gelbe Blütenfarbe nach dem Trocknen behält und so auch den Namen “Unsterbliche” erhalten hat. Ihr warmer Duft entspannt und vermittelt Wärme, wirkt aber auch ganz stark auf unsere Seele ein. Sie hilft uns, Tore zu durchschreiten und in unser tiefstes Innerstes und Unbewusstes zu blicken. Dort kann sie uns mit Realitäten konfrontieren, denen wir nur allzu gerne ausweichen. Daher ist sie für Duftanfänger nicht geeignet.

Wirkweisen des ätherischen Immortellenöles

Körperliche Wirkung

Der Hauptinhaltsstoff des Immortellenöles sind die Ester. Stark esterhaltige Öle sind die wichtigen Vertreter in der Aromakultur. Sie sind sehr hautfreundlich, seelisch und körperlich entspannend und geben Gelassenheit.

Die große Stärke dieses Öles liegt bei Erste-Hilfe-Maßnahmen von Prellungen, Blutergüssen und Verstauchungen. Mit Immortellenöl erreicht man eine schnelle Abschwellung und es kann Blutergüsse, auch versteckte, an die Hautoberfläche holen und auflösen. Hierzu kann sie zur Erstversorgung unverdünnt auf die zu behandelnden Stellen getropft werden, anschließend empfehlen sich Kompressen oder Mischungen.

Immortellenöl hat auch eine starke Wirkung auf die Funktionen der Lymphe. Die Lymphe ist ein wichtiger Bestandteil unseres Immunsystemes. So verstärkt sie hier die Entgiftungsfunktion, kann das Lymphgewebe entstauen und aktiviert den Lymphfluss. Eine Lymphdrainage, dies ist eine besondere Massageform, unterstützt sie wirkungsvoll.

In Hautpflegemischungen ist sie hilfreich bei Hautproblemen und in After-Sun-Mischungen bei Sonnenbrand.

Aromatherapeutische Wirkweisen und Anwendungen sind im Forum-Heft “Düfte der Garrigue” (21/2002) vom Forum Essenzia nachzulesen. Die Forum-Hefte gibt es direkt bei Forum Essenzia oder im Satureja Shop unter Literatur.

Seelische Wirkung

Immortelle hat eine ganz starke seelische Wirkung. In stressigen und hektischen Zeiten gibt sie Ausgeglichenheit, gerade bei Energielosigkeit oder überbordenden Reaktionen. Sie erdet Menschen, die den Boden unter den Füßen verloren haben und die zu sehr in ihren Gedanken leben.

Menschen, die innerlich durchfroren sind oder die unter menschlicher Kälte leiden, gibt Immortelle Wärme und Geborgenheit. Innere Anspannungen kann sie auflösen und dadurch unsere seelische Mitte stärken und inneren Frieden geben. Sie hilft sich auf veränderte Situationen einzulassen und diese durchzustehen.

Mit Immortellenöl kann man die Traumfähigkeit verstärken. Dazu gibt man 1 Tropfen Immortelle auf einen Duftstein. Man erinnert sich nicht nur besser an seine Träume, sondern es kommt vermehrt zu Träumen, deren Inhalt uns in die für uns wichtigen Schlüsselsituationen führt. Dies ist aber nicht immer angenehm.

Spirituelle Wirkung

Die Immortelle unterstützt jeden Zugang zu unseren Seelenbildern, sei es durch Meditation, Visualisierungen oder Autogenes Training. Vor allem Menschen, die sich nur schwer fallen lassen können hilft sie, die Kontrollmechanismen aufzugeben und die Gedankenflut auszuschalten.

Immortelle kann seelische Knoten auflösen und bewusst machen, aber das reicht oft leider nicht aus, denn viele Menschen müssen bei der Aufarbeitung ihrer Blockaden unterstützt werden, da sie in solchen Situationen oft alleine nicht klar kommen.

Aromaölmischungen zum Wohlfühlen

Duftlampe

Sommerwind

1 Tropfen Immortelle (Helichrysum italicum)
2 Tropfen römische Kamille (Chamaemelum nobile)
1 Tropfen Johanniskraut (Hypericum perforatum)
1 Tropfen Anis (Pimpinella anisum)

Bäder

Sonnengold

1 Tropfen Immortelle (Helichrysum italicum)
2 Tropfen Lavendel fein (Lavandula angustifolia)
1 Tropfen Neroli (Citrus aurantium ssp. aurantium)
2 Tropfen Bergamotte (Citrus bergamia)
in ½ Sahne und ins Badewasser geben

Körper- und Massageöle

Unsterblichkeit

1 Tropfen Immortelle (Helichrysum italicum)
2 Tropfen Koriandersamen (Coriandrum sativum)
1 Tropfen Orangenblüten Absolue (Citrus aurantium ssp. aurantium)
1 Tropfen Zypresse (Cupressus sempervirens)
1 Tropfen Styrax (Liquidamber orientalis)
in 50 ml Jojobaöl

 

Zurück zur Enzyklopädie der Düfte

Alraunelinie

Immortellenduft im Satureja-Shop

Immortelle bio 2 ml

Immortelle bio 5 ml

Immortellenhydrolat bio 100 ml ohne Alkoholanteil