Satureja.de
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

 

Das Copyright liegt bei Gabriela Stark, Satureja.de

Nachdruck und kommerzielle Verwendung ist nicht gestattet! Zuwiderhandlungen werden rechtlich verfolgt.
Eine nichtkommerzielle Verwendung dieser Seite (auch auszugsweise) ist nur mit der Quellenangabe: Copyright Gabriela Stark, www.satureja.de
mit Verlinkung zur Homepage gestattet!

 

Lemongrass - Räucherpflanze und Anwendung

Botanischer Name     
Cymbopogon citratus
Cymbopogon flexuosus
Familie                         
Pocaceae - Süßgräser

Inhaltsstoffe

Flavonoide, Triterpene und ätherisches Öl. Das ätherische Öl besteht aus Aldehyden, Sesquiterpenolen, Monoterpenen und Monoterpenolen.

Über das ätherische Öl des Lemongrasses lesen Sie in der Enzyklopädie der Düfte.

Über den Wohlgeruch

Die Heimat des Lemongrass ist der asiatische Raum. Die Anbaugebiete des Grases finden sich in Java, Indien, China, Vietnam und Bhutan. Das Lemongrass wird bis 1,5 m hoch und besitzt schmale Blattspreite und Blütenrispen. Es wächst in großen Horsten. Vermehrt werden die Pflanzen durch Teilung der Wurzelstöcke, geschnitten wird das Gras erstmalig nach 4 – 6 Monaten. Anschließend kann das Lemongrass alle 3 – 4 Monate geerntet werden.

Das zitronig duftende Lemongrass gehört zur großen Familie der Pocaceae, die circa 9.000 Arten zählt. Viele Vertreter dieser Familie, wie das Palmarosa, Citronellagras, Vetiver und Ingwergras, haben einen hohen Anteil an ätherischen Ölen in ihrem Pflanzengewebe und ergeben so beim Verräuchern einen aromatisch duftenden Rauch.

In der asiatischen Küche findet das Lemongrass Verwendung, es aromatisiert Suppen, Fisch- und Reisgerichte. Auch bei uns wird es in gut sortierten Supermärkten als Zitronengras angeboten.

Von der Heilwirkung des Lemongrass

Lemongrass wird hauptsächlich als Tee zur Linderung von Verdauungsbeschwerden getrunken. Es entkrampft den Magen-Darm-Trakt und lindert Blähungen. Das ätherische Öl stärkt zur Vorbeugung von Erkältungsbeschwerden und in Grippezeiten die Abwehrkräfte. Es wirkt entzündungshemmend und stimuliert gleichzeitig das Immunsystem.

Lemongrass zum Räuchern

Beim Räuchern verströmt Lemongrass einen leichten zitronigen Duft, der atmosphärisch reinigen kann.

Lemongrass ist ein Wellness-Duft für die Seele. Es schafft eine angenehme reine Atmosphäre, in der inneres Loslassen, Heiterkeit, Leichtigkeit und Heilung geschehen. Man kann es alleine und in Mischungen verräuchern.

Lemongrass ist eine schöne Zutat für eine Anrufungszeremonie, die uns helfen kann, Geist und Herz miteinander zu verbinden. Denn nicht immer ist das, was wir in unserer geistigen Klarheit für richtig erachten das, was unser Herz zum singen bringt. Dann kommen wir in einen Zwiespalt, welcher Weg der richtige ist. Manchmal scheint auch gar kein Weg in Aussicht zu sein. Hier können wir uns mit unseren hilfreichen Geistern, Engeln oder Meistern, in einem Gebet oder einer Anrufung verbinden, um die Sprache unseres Herzens wieder zu verstehen und die Gefühle mit unserem Geist in Einklang zu bringen. Auch das Legen von Tarot- oder Engelkarten lässt sich in solchen Entscheidungssituationen unterstützen. Hinterher zeichnen sich dann meist ganz neue Möglichkeiten ab, mit denen wir die momentan anliegenden Probleme besser bewältigen können.

In allen Kulturen opferte man zu religiösen Zwecken, um Menschen, Tieren und Göttern zu danken und um sie zu ehren. In einer kleinen Zeremonie kann man lieben Freunden lichtvolle Gedanken senden, sich bei fremden Menschen, die einem hilfreich zur Seite standen, bedanken oder einfach nur der Natur und des Lebens gedenken. Durch eine solche Opferräucherung mit Lemongrass schaffen wir einen energetischen Ausgleich für eine empfangene Gabe.

Immer wenn wir uns niedergeschlagen, kraft- und mutlos fühlen, können wir mit einer Räucherung Tatkraft, Selbstvertrauen und Zufriedenheit erfahren. Gerade eine Räuchermischung aus Lemongrass und Benzoe Siam verbindet sich zu einem lichtvollen Rauch, der uns sanft aus seelischen Tieflagen zieht. So können wir viele Situationen annehmen wie sie sind und auch den positiven Sinn widriger Umstände erfahren und begreifen.

Aber auch in sehr stressigen und hektischen Zeiten, wenn alles drunter und drüber geht und wir dem Chaos nicht mehr Herr werden können, schenkt uns das Lemongrass Entspannung und Balance. So können wir uns wieder erden, Harmonie in unserer Mitte finden und den Anforderungen des Alltags wieder gelassener entgegen sehen.

Astrologische Zuordnung

Lemongrass gehört zu den Räucherpflanzen der Venus. Es unterstützt unseren Sinn für Ästhetik, Schönheit und Harmonie, lässt uns unvereingenommen auf Menschen und Situationen zugehen und verbindet uns mit den Kräften der Venus. Die Venus steht für die zwischenmenschlichen Beziehungen, die Erotik und das Eintauchen in die Sinnlichkeit. Sie ist das Symbol der Liebe, der Harmonie und das erotische weibliche Prinzip. Eine Venusräucherung kann dazu beitragen, dass wir wieder genießen, unsere Sinnlichkeit erleben und mehr Nähe zu anderen Menschen oder unserem Partner zulassen.

Die Zuordnung des Lemongrass im Tierkreiszeichen sind die Fische. Menschen dieses Zeichens nehmen besonders die Stimmungen ihrer Umgebung wahr und sind besonders empfänglich für die spirituelle Welt. Sie sind sehr feinfühlig, freuen und leiden mit ihren Mitmenschen und sind die großen Träumer und Phantasten. Dabei gehören sie zu den Menschen, die ihr Leben aus dem Bauch heraus leben und was ihr Gespür ihnen sagt, sie vertrauen auf ihre Eingebungen und sind oft eins mit sich und der Welt. Und so kann eine Fischeräucherung dazu beitragen, auf das zu hören was unsere Intuition uns sagt, wir unser Unbewusstes besser wahrnehmen und wir zulassen können, spontan aus dem Bauch heraus zu entscheiden, was momentan richtig ist.

Räuchermischungen für die Seele

Indische Nacht

2 Teile Sandelholzpulver
1 Teil Weihrauch
1 Teil Kostuswurzel
½ Teil Nelke
1 Teil Benzoe Siam
1 Teil Lemongrass
½ Teil Moschuskörner

Weihrauch, Moschuskörner, Nelke und Benzoe Siam im Mörser zerkleinern. Die Kostuswurzel auf einer Reibe feinreiben, das Sandelholzpulver und das Lemongrass in die Mischung geben und vermischen. Prisenweise verräuchern. Ein orientalisch-süßer Rauch, der das Herz öffnet, die Hingabe und die Liebe fördert. Die Mischung kann die Kreativität und Phantasie anregen und eignet sich auch für künstlerisches Arbeiten.

 

Zurück zur Enzyklopädie der Räucherpflanzen

Alraunelinie

Lemongrass im Satureja-Shop

Lemongrass bio 20 g

Indische Nacht 10 g

Lemongrassöl bio 5 ml

Lemongrasspflanzen bekommen Sie in der Gärtnerei Rühlemann und in unterschiedlichen Größen bei www.flora-toscana.de