Satureja.de
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

 

Das Copyright liegt bei Gabriela Stark, Satureja.de

Nachdruck und kommerzielle Verwendung ist nicht gestattet! Zuwiderhandlungen werden rechtlich verfolgt.
Eine nichtkommerzielle Verwendung dieser Seite (auch auszugsweise) ist nur mit der Quellenangabe: Copyright Gabriela Stark, www.satureja.de
mit Verlinkung zur Homepage gestattet!

 

Mastix - Ätherisches Öl und Anwendung

Botanischer Name
Pistacia lentiscus
Familie
Anacardiaceae - Sumachgewächse
Duftprofil
klar, frisch, harzig, grün
Note
Basisnote
Element
Feuer / Luft

Inhaltsstoffe

50 % Monoterpene, Sesquiterpene, Monoterpenole und Sesquiterpenole

Gewinnung

Wasserdampf-Destillation des Harzes.

Über die Räucherpflanze Mastix lesen Sie in der Enzyklopädie der Räucherpflanzen.

Duftthema

Mastix gehörte zu den Duftschätzen der antiken Welten. In Griechenland, dem römischen Reich und im antiken Ägypten wurde es für rituelle Zeremonien, kosmetische Produkte und als Arzneimittel verwendet. Dabei war Mastix ein solcher Exportschlager, der mit einer eigenen Handelsflotte in die damalige antike Welt exportiert wurde. Bis heute wird in Griechenland der Retsina-Wein mit Mastix geharzt und Kuchen, Gebäck, Süßigkeiten und Käse aromatisiert. Bei uns kennt man Mastix hauptsächlich für die Herstellung von Farben und Lacken. Bekannt ist das Mastix als Zusatz in Kaugummis und Zahnpflegeprodukten. Das ätherische Öl kennt man erst seit dem 15. Jahrhundert. Seine ganz besondere Wirkung ist seit den antiken Zeiten überliefert. Es macht den Geist klar, lenkt den Blick auf die anstehenden Situationen und fördert Visionen, wie man neue Wege aus verschlungenen Pfaden finden kann.

Wirkweisen des ätherischen Mastixöles

Körperliche Wirkung

Der Hauptinhaltsstoff des Mastix sind die Monoterpene. Stark monoterpenhaltige Öle setzen starke Hautreize und können in hoher Dosierung Hautirritationen auslösen. Daher sollte, vor allem bei empfindlicher Haut, Mastix nur in einem Basisöl gelöst oder in Mischungen mit anderen ätherischen Ölen (am Besten in Verbindung mit Lavendel fein) verwendet werden.

Mastix besitzt ganz starke entzündungshemmende und antivirale Eigenschaften. In Erkältungszeiten ist er daher eine wunderbare Zutat in Erkältungsmischungen. Besonders wenn die Anzeichen mit beginnenden Halsschmerzen einher gehen. Ich habe bisher kein ätherisches Öl erlebt, dass so gut bei Halsschmerzen wirkt. Dabei wird er einfach in einem Basisöl gelöst (2 Tropfen Mastix in 10 ml Mandelöl) und sanft in den Hals einmassiert.

In Hautpflegemischungen lindert Mastix entzündliche Prozesse der Haut, belebt und gibt der alternden Gesichtshaut die Spannkraft zurück. Ebenso regt er das Zell- und Gewebewachstum der Haut an.

Durch seine erwärmenden und schmerzlindernden Eigenschaften kann man ihn in Mischungen bei Muskelkater, -verspannungen und rheumatischen Beschwerden verwenden.

Seelische Wirkung

Das Hauptanwendungsgebiet des Mastix liegt im seelischen Bereich. Er stärkt die Widerstandskraft, fördert das Selbstvertrauen, richtet stark auf und gibt wieder Lebensfreude und -kraft. Die Nordrenalinproduktion kann angeregt werden. Dies ist ein chemischer Botenstoff (Neurotransmitter), der aktiviert, stimuliert und Körper und Geist anregt. Ein Absinken des Nodrenalinspiegels führt zu Antriebsschwäche, Trägheit und Abwehrschwäche.

Mastix kann ebenso die Dopaminproduktion fördern. Dies ist ein chemischer Botenstoff, der mobilisiert, das seelische Gleichgewicht wiederbringt und sanft aus seelischen Tieflagen zieht.

Sein frischer Duft bringt Klarheit in die Gedanken, fördert die Konzentration und das logische Denken. So können wir komplizierte Sachverhalte besser nachvollziehen und frischen Wind in verfahrene Vorgänge bringen. Mastix gibt uns neue Impulse und Duftunterstützung beim Lernen vor Prüfungen. Er fördert die Ruhe, Wachheit und lenkt den Blick auf das Wesentliche.

Er lässt Zielstrebigkeit, Tatkraft und Selbstvertrauen erfahren. Besonders Menschen, die mutlos und verängstigt vor wichtigen Situationen stehen und nur schwer Entscheidungen treffen können, stärkt er die Widerstandskraft und das Durchsetzungsvermögen. Ebenso stärkt er unsere Intuition, Kreativität und gibt uns die Handlungsfähigkeit zurück.

Spirituelle Wirkung

Seine Wirkung auf den Geist ist seit den antiken Zeiten überliefert. So lässt er uns in Meditationen leicht in die Tiefe versenken und bringt uns mit unseren Seelenbildern in Verbindung. Er erleichtert den Zugang zu Trance und Visionen. Dies erreichen wir mit ihm dadurch, weil er die störenden Gedankenfelder auflöst, unsere Intuition vertieft und uns zur Ruhe bringt. Besonders bei der energetischen Arbeit stellt er unverzüglich eine Atmosphäre der Klarheit, Ruhe und des Bewusstwerdens her. So können wir Selbsterkenntnis über uns und unser Verhalten erreichen, altes inneres Wissen ins Bewusstsein bringen und in Visionen neue Wege einschlagen.

Wir können unsere Ziele im Leben besser wahrnehmen und Klarsicht darüber erlangen, welchen Weg wir in unserem Leben einschlagen müssen, um spirituell weiterwachsen zu können. Mastix eignet sich zur unterstützenden Begleitung um seelische Blockaden aufzulösen. Ebenso eignet sich er sich bei Initationen und Transformationen.

Aromaölmischungen zum Wohlfühlen

Duftlampe

Klarheit

1 Tropfen Anis (Pimpinella anisum)
1 Tropfen Koriandersamen (Coriandrum sativum)
1 Tropfen Kamille römisch (Anthemis nobile)
1 Tropfen Mastix (Pistacia lentiscus)

Bäder

Angel Dust

2 Tropfen Bergamotte (Citrus bergamia)
1 Tropfen Cardamom (Elettaria cardamomum)
1 Tropfen Honigextrakt
1 Tropfen Mastix (Pistacia lentiscus)
in 1/2 Becher Sahne und ins Badewasser geben

Körper- und Massageöle

Göttin Hera

2 Tropfen Wacholderbeere (Juniperus communis)
1 Tropfen Koriandersamen (Coriandrum sativum)
2 Tropfen Myrte (Myrtus communis)
1 Tropfen Cistrose (Cistus ladanifer)
2 Tropfen Mastix (Pistacia lentiscus)
in 100 ml Mandelöl süß

 

Zurück zur Enzyklopädie der Düfte

Alraunelinie

Mastixduft im Satureja-Shop

Mastix bio 1 ml

Mastix 10 g

Mastix 20 g

Mastixbäumchen erhalten Sie in unterschiedlichen Größen bei www.flora-toskana.de