Satureja.de
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

 

Das Copyright liegt bei Gabriela Stark, Satureja.de

Nachdruck und kommerzielle Verwendung ist nicht gestattet! Zuwiderhandlungen werden rechtlich verfolgt.
Eine nichtkommerzielle Verwendung dieser Seite (auch auszugsweise) ist nur mit der Quellenangabe: Copyright Gabriela Stark, www.satureja.de
mit Verlinkung zur Homepage gestattet!

 

Melisse - Ätherisches Öl und Anwendung

Botanischer Name     
Melissa officinalis
Familie                          
Labiateae - Lippenblütler
Duftprofil                      
frisch, zitronig, grün
Note                              
Herznote
Element                       
Wasser / Feuer

Inhaltsstoffe

50 % Sesquiterpene, 35 % Aldehyde, Monoterpenole, Monoterpene, Sesquiterpenole, Ketone, Ester und Oxide.

Gewinnung

Wasserdampf-Destillation des Krautes. Aus 5 – 8 Tonnen des ganzen Krautes gewinnt man 1 kg ätherisches Öl. Als Nebenprodukt gewinnt man das Melissenhydrolat.

Verfälschungen

Citronella (Cymbopogon winterianus - Citronellaöl aus Java oder Cymbopogon nardus) wird im Handel häufig als ätherisches Melissenöl angeboten. Die Bezeichnung dafür lautet “ostindisches Melissenöl” oder “Melisse indicum” (Oleum Melissae indicum). Hinter diesen Bezeichnungen findet sich immer das Citronella, aber nicht das ätherisches Melissenöl. Bei Verschneidungen beider ätherischer Öle sollte der Prozentsatz auf dem Fläschchen angegeben sein. Beide Öle enthalten zwar Aldehyde als Inhaltsstoffe, aber in unterschiedlicher Konzentration und sind sich vom Geruch her sehr ähnlich, aber sie haben komplett andere Wirkweisen auf Körper und Seele.

Duftthema

“Melisse macht ein fröhlich Herz”, hieß es schon in der mittelalterlichen Kräuterkunde und das ätherische Öl war so kostbar, dass man es auch als flüssiges Gold bezeichnete. Die Melisse stammt eigentlich aus dem vorderasiatischen Raum und verdankt ihren Namen den Bienen, die die Pflanze so sehr lieben. So stammt dieser aus dem griechischen Wort “melissa”, das Honigbiene bedeutet. Sie war im Mittelalter ein Allheilmittel und viele Heilkundige dieser Zeit priesen ihre Vorzüge für Körper und Seele. Heute hilft sie immer noch Herzens- und Liebeskummer zu lindern und innere Gelassenheit und Fröhlichkeit zu finden. Dabei stärkt sie uns und lässt uns viele Situationen aus der Balance unseres Herzens heraus meistern.

Wirkweisen des ätherischen Melissenöles

Körperliche Wirkung

Der Hauptinhaltsstoff der Melisse sind die Sesquiterpene. Stark sesquiterpenhaltige Öle sind sehr hautfreundlich, seelisch stark stabilisierend und sie führen wieder in die eigene Mitte. Durch ihre Wirkweisen und Duftfülle sind 1 Tropfen Melissenöl in 50 ml Basisöl ausreichend.

Melissenöl hat antivirale, entzündungshemmende, schmerzlindernde und beruhigende Eigenschaften und ist damit als Beruhigungsmittel für körperliche Beschwerden fast unübertrefflich. Sie kann die Histaminproduktion regulieren. Dies sind chemische Botenstoffe (Neurotransmitter), die für Schmerz-, Entzündungs- und Juckreiz, aber auch bei allergischen Reaktionen verantwortlich sind. Ebenso werden bei Stress vermehrt Histamine ausgeschüttet.

Durch ihre antivirale Wirkung hilft sie bei den durch Herpes labialis verursachten Fieberbläschen. Ein Tropfen unverdünntes Melissenöl auf Herpesbläschen im Anfangsstadium aufgetragen, läßt diese meist gar nicht erst entwickeln. Das Melissenöl schont die Haut, lindert den Schmerz und die Bläschen können schneller abheilen.Die Herpeserkrankungen treten meist in Zeiten von Stress und körperlicher Abwehrschwäche auf.

Bei Herzproblemen ohne organische Ursache harmonisiert sie den Herzschlag und das Nervensystem. Bei solchen Herzbeschwerden reibt man sich 1 Tropfen Melisse in etwas Jojobaöl verdünnt über der Herzgegend ein.

Melisse hat aufgrund ihrer chemischen Zusammensetzung hormonähnliche Inhaltsstoffe, die direkt auf das Hormonsystem einwirken können. Daher ist sie bei den sogenannten Frauenleiden, wie Menstruationsbeschwerden und Wechseljahre, sehr hilfreich.

In Hautpflegemischungen verjüngt sie die Haut und ist besonders bei einem müden, gestressten und aus dem Gleichgewicht geratenen Hautbild angezeigt. Das Melissenhydrolat eignet sich besonders für die irritierte und entzündliche Haut.

Seelische Wirkung

Melissenöl kann die geistigen Kräfte stimulieren und die Serotoninproduktion anregen. Dies ist ein chemischer Botenstoff (Neurotransmitter), der beruhigt, entspannt und harmonisiert. Wird nicht genügend Serotonin gebildet, sind die Folgen Nervosität, innere Unruhe, nervöse Magen-Darmbeschwerden oder Schlaflosigkeit.

Melisse bringt Körper, Geist und Seele zur Ruhe und harmonisiert das Nervensystem. Sie gehört zu den am stärksten beruhigenden Ölen bei Nervosität und innerer Unruhe.

Dabei zieht sie sanft aus seelischen Tieflagen, lässt uns in unsere Mitte kommen und kann seelische Verspannungen und Verkrampfungen lösen. Sie fördert wohltuenden Schlaf und lindert Einschlafstörungen. Gerade, wenn wir nachts vor lauter Gedanken nicht einschlafen können, sich unsere Gedanken im Kreis drehen, uns Alpträume oder Verlustängste plagen, lässt sie unsere Gedanken und Nerven zur Ruhe kommen und in den Schlaf finden. Sie ist ein ganz großes Schutzöl für Menschen, die nicht zur Ruhe kommen. Zur ganz schnellen Hilfe gibt man 1 Tropfen Melissenöl auf einen Duftstein oder ein Taschentuch zum inhalieren.

Bereits Hildegard von Bingen beschreibt die Wirkung der Melisse bei allen Herzensangelegenheiten. So gleicht sie starke Gefühlsschwankungen aus und öffnet das Herz wieder für die Lebensfreude, Gelassenheit und Fröhlichkeit. Gerade bei unruhigen oder überängstlichen Menschen, die sich alles zu Herzen nehmen, hilft sie die Sorgen loslassen zu können, gibt Schutz vor weiteren Überforderungen und beruhigt die gestresste Seele.

In Situationen, die von Ärger, Wut und Zorn bestimmt sind, kann Melisse die zornigen Emotionen zurückfahren. Hier hilft sie besonders sehr nervösen Menschen ruhiger und ausgeglichener zu werden, aber auch bei hyperaktiven Kindern verhilft sie zu mehr Ruhe und Gelassenheit. Auf die übermäßige Bildung von Stresshormonen (Katecholaminen) wirkt sie regulierend ein, so dass Herz- und Nervensystem wieder ins Gleichgewicht kommen.

Spirituelle Wirkung

Melissenöl wird dem Herzchakra zugeordnet. Sie hilft, sich in den göttlichen Willen einzufügen und über die eigenen individuellen, persönlichen Gefühle herauszuwachsen. So können wir anderen Menschen wieder Mitgefühl und Toleranz schenken und inneren Frieden finden.

Sie ist ein Schutzöl, das uns in schwierigen Zeiten vor Reizüberflutung und Überforderung schützt, aber nicht unsere Energien blockiert. Melisse fördert die Sensibilität, das intuitive Erfassen von nichtgreifbaren Dingen und lässt uns in Kontakt mit spirituellen Meistern, Engeln oder Devas treten.

In der Sterbebegleitung spendet sie Trost für die Hinterbliebenen und vertreibt beim Sterbenden die Angst und Reue, so dass beim Herannahen des Todes, das Schicksal angenommen und verstanden werden kann.

Aromaölmischungen zum Wohlfühlen

Duftlampe

Sie verbindet sich gut mit Holz-, Kräuter-, Blüten-, Zitrus- und Gewürzölen.

Honigbiene

1 Tropfen Melisse 100 % oder 2 Tropfen Melisse 30 % (Melissa officinalis)
2 Tropfen Lavendel fein (Lavandula angustifolia)
1 Tropfen Rosengeranie (Pelargonium graveolens)
1 Tropfen Honigwabe 50 %

Bäder

Wolkenbad

1 Tropfen Melisse 100 % oder 2 Tropfen Melisse 30 % (Melissa officinalis)
2 Tropfen Bergamotte (Citrus bergamia)
2 Tropfen Rosengeranie (Pelargonium graveolens)
2 Tropfen Linaloeholz (Bursera delpechiana)

Körper- und Massageöle

Süße Träume

1 Tropfen Melisse 100 % oder 4 Tropfen Melisse 30 % (Melissa officinalis)
4 Tropfen Lavendel fein (Lavandula angustifolia)
2 Tropfen Mandarine rot (Citrus reticulata)
in 50 ml süßes Mandelöl

Abends auf die Brust aufgetragen, lässt diese Mischung zur Ruhe kommen, Sorgen, Ängste und trübe Gedanken werden einfach abgestreift und man kann wieder durchatmen und einschlafen.

Aromaküche

Melisse kann mit Angelika, Honig, Ingwer, Kakao, Koriander, Lemongrass, Muskatellersalbei, Nelke, Pfeffer, Spearmint, Vanille, Wacholder und allen Zitrusarten gemischt werden. Sie passt zu Suppen, Kaltschalen, Blattsalaten, Selleriegerichten, Pilzen, Fischgerichte, Kräutersaucen, Dressings und Liköre.

Zum Abschmecken nimmt man 1 Tropfen Melissenöl 100 % in Sahne (oder saure Sahne, Oliven- oder Sonnenblumenöl) emulgiert dies und gibt es dann an die Speisen. Sehr vorsichtig dosieren!

 

Zurück zur Enzyklopädie der Düfte

Alraunelinie

Melissenduft im Satureja-Shop

Melisse 30 % bio 1 ml

Melisse 30 % bio 5 ml

Melisse 100 % bio 1 ml

Melissenhydrolat bio 100 ml ohne Alkoholanteil

Körper- und Massageöl Süße Träume bio 30 ml

Melissenpflanzen erhalten Sie in der Duftgärtnerei Rühlemanns.