Satureja.de
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

 

Das Copyright liegt bei Gabriela Stark, Satureja.de

Nachdruck und kommerzielle Verwendung ist nicht gestattet! Zuwiderhandlungen werden rechtlich verfolgt.
Eine nichtkommerzielle Verwendung dieser Seite (auch auszugsweise) ist nur mit der Quellenangabe: Copyright Gabriela Stark, www.satureja.de
mit Verlinkung zur Homepage gestattet!

 

Opoponax - Räucherpflanze und Anwendung

Botanischer Name   
Commiphora Erythraea var. Glabrescens
Commiphora kataf Engler
Commphora guidottii
Opoponax chironicum Koch
Familie      
Burseraceae - Balsambaumgewächse

Inhaltsstoffe

Harz, Bitterstoffe, Gerbstoffe, Ferulasäureester, Oporesinaotannol und ätherisches Öl. Das ätherische Öl besteht aus Sesquiterpenen, Sesquiterpenolen und Sesquiterpenketonen. Über das ätherische Opoponaxöl lesen Sie in der Enzyklopädie der Düfte.

Über den Wohlgeruch

Das echte Opoponax ist ursprünglich ein Doldengewächs, das sehr nahe mit dem Stinkasant verwandt ist. das aber heute nicht mehr im Handel erhältlich ist. Stattdessen verbirgt sich dahinter die Bisabol-Myrrhe, eine Myrrhenart, am botanischen Namen “Commiphora” zu erkennen.

Opoponaxharz darf nicht zu alt sein, denn ein überlagertes Harz entwickelt keinen feinen Rauch mehr. Eine gute Qualität erkennt man an ihrem leicht “fettigen” oder “feucht-glänzenden” Aussehen.

Eine reine und naturbelassene Harze ohne weitere Bearbeitung zeichnen sich dadurch aus, dass sich noch kleine Rindenstückchen oder kleine Holzsplitter im Harz finden lassen. Denn das Opoponax wird auch preisgünstig in industriell bearbeiteter Form angeboten.

Von der Heilwirkung des Opoponax

Eine medizinische Verwendung des Opoponaxharzes gibt es eigentlich nicht. Das ätherische Öl wird allerdings bei Hautproblemen und Stress eingesetzt.

Opoponax zum Räuchern

Beim Verräuchern entwickelt das Harz einen aromatischen, süßen, würzigen und leicht animalischen Wohlgeruch. Es kann sehr gut alleine verräuchert werden.

Opoponax wirkt sehr entspannend, beruhigt unsere gereizten Nerven, harmonisiert Körper und Geist, lässt die Sinnlichkeit genießen und ist für abendliche Räucherungen sehr gut geeignet. Mit seinem Rauch können wir uns eingehüllt, beschützt und geborgen fühlen. Aber auch in stressigen und hektischen Zeiten können wir mit ihm wieder Balance erhalten.

Eine Räuchermischung mit Opoponax fördert die Ruhe, Wachheit und Klarheit des Geistes. Dabei erdet es uns und lässt uns in die eigene Mitte kommen. Gerade wenn wir das Gefühl haben, dass wir den Boden unter unseren Füßen verlieren, gibt es uns Stärke und Mut, um die anstehenden Situationen und Probleme anzugehen.

Opoponax ist eine schöne Zutat für eine Anrufungszeremonie, die uns helfen kann, Geist und Herz miteinander zu verbinden. Denn nicht immer ist das, was wir in unserer geistigen Klarheit für richtig erachten das, was unser Herz zum singen bringt. Dann kommen wir in einen Zwiespalt, welcher Weg der richtige ist. Manchmal scheint auch gar kein Weg in Aussicht zu sein. Hier können wir uns mit unseren hilfreichen Geistern, Engeln oder Meistern, in einem Gebet oder einer Anrufung verbinden, um die Sprache unseres Herzens wieder zu verstehen und die Gefühle mit unserem Geist in Einklang zu bringen. Auch das Legen von Tarot- oder Engelkarten lässt sich in solchen Entscheidungssituationen unterstützen. Hinterher zeichnen sich dann meist ganz neue Möglichkeiten ab, mit denen wir die momentan anliegenden Probleme besser bewältigen können.

In allen Kulturen opferte man zu religiösen Zwecken, um Menschen, Tieren und Göttern zu danken und sie zu ehren. In einer kleinen Zeremonie kann man lieben Freunden lichtvolle Gedanken senden, sich bei fremden Menschen, die einem hilfreich zur Seite standen, bedanken oder einfach nur der Natur und des Lebens gedenken. Mit einer solchen Opferräucherung schaffen wir einen energetischen Ausgleich für eine empfangene Gabe.

Opoponax regt unsere Sinne und Lebensfreude an, unsere Phantasie wird beflügelt und wir können wieder träumen und unseren Gedanken nachhängen. Besonders wenn unsere Kreativität gefragt ist oder wir künstlerisch tätig sind, kann sein Rauch uns auf ganz besondere Weise inspirieren. Erotischen und sinnlichen Räuchermischungen gibt Opoponax eine geheimnisvolle und verführerische Note.

Träume sind der Schlüssel zum Unterbewusstsein. Unsere Erfahrungen, die glücklichen Momente, die wir erlebt haben, aber auch unsere tiefsten Ängste spiegeln sich in unseren Träumen. Jeder von uns träumt nachts, aber die Erinnerung daran geht morgens meist wieder verloren. Opoponax kann unsere Träume intensivieren, so dass wir lebhaftere Träume oder gar Traumvisionen erhalten können.

Zum Orakeln eignet sich eine Opoponaxräucherung hervorragend. Orakel wie Tarot, I-Ging, Runen oder auch Pendeln sind aber nicht dazu geeignet unsere Zukunft zu erkennen. Vielmehr können wir mit ihrer Hilfe zu mehr Selbsterkenntnis gelangen, um unsere Ziele im Leben besser wahrnehmen zu können. Nicht umsonst war in die Eingangsportale des berühmten Orakels von Delphi die Worte gemeißelt "Erkenne Dich selbst".

Astrologische Zuordnung

Opoponax gehört zu den Räucherpflanzen der Venus. Es unterstützt unseren Sinn für Ästhetik, Schönheit und Harmonie, lässt uns unvereingenommen auf Menschen und Situationen zugehen und verbindet uns mit den Kräften der Venus. Die Venus steht für die zwischenmenschlichen Beziehungen, die Erotik und das Eintauchen in die Sinnlichkeit. Sie ist das Symbol der Liebe, der Harmonie und das erotische weibliche Prinzip. Eine Venusräucherung kann dazu beitragen, dass wir wieder genießen, unsere Sinnlichkeit erleben und mehr Nähe zu anderen Menschen oder unserem Partner zulassen.

Die Zuordnung des Opoponax im Tierkreiszeichen sind die Fische. Menschen dieses Zeichens nehmen besonders die Stimmungen ihrer Umgebung wahr und sind besonders empfänglich für die spirituelle Welt. Sie sind sehr feinfühlig, freuen sich und leiden mit ihren Mitmenschen und sind die großen Träumer und Phantasten. Dabei gehören sie zu den Menschen, die ihr Leben aus dem Bauch heraus leben und was ihr Gespür ihnen sagt, sie vertrauen auf ihre Eingebungen und sind oft eins mit sich und der Welt. Und so kann eine Fischeräucherung dazu beitragen, auf das zu hören was unsere Intuition uns sagt, wir unser Unbewusstes besser wahrnehmen und wir zulassen können, spontan aus dem Bauch heraus zu entscheiden, was momentan richtig ist.

Räuchermischungen für die Seele

Alexandria

1 Teil Opoponax
1 Teil Weihrauch
1 Teil Myrrhe
1 Teil Zimtpulver
½ Teil Styrax
1 Teil Mastix

Opoponax, Weihrauch, Myrrhe, Styrax und Mastix im Mörser zerstossen, das Zimtpulver dazugeben, mischen und prisenweise verräuchern. Eine fein-würzige und sinnliche Mischung, die die Sinne betört, zum Träumen und Relaxen einlädt und die Räume fein parfümiert. Und wer schon immer Lust hatte, wie Kleopatra mit feinen Düften ihre Liebhaber zu verführen, der stellt sich einfach die Räucherschale mal ins Bad, einige Kerzen dazu, Rosenblütenblätter in die Badewanne und natürlich den Champagner nicht vergessen. Für ganz besondere sinnliche Augenblicke!

 

Zurück zur Enzyklopädie der Räucherpflanzen

Alraunelinie

Opoponax im Satureja-Shop

Opoponax 20 g

Opoponax 5 ml