Satureja.de
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

 

Das Copyright liegt bei Gabriela Stark, Satureja.de

Nachdruck und kommerzielle Verwendung ist nicht gestattet! Zuwiderhandlungen werden rechtlich verfolgt.
Eine nichtkommerzielle Verwendung dieser Seite (auch auszugsweise) ist nur mit der Quellenangabe: Copyright Gabriela Stark, www.satureja.de
mit Verlinkung zur Homepage gestattet!

 

Palmarosa - Ätherisches Öl und Anwendung

Botanischer Name     
Cymbopogon martinii
Familie                          
Graminae - Gräser
Duftprofil                      
rosenähnlich, fein-blumig
Note                              
Herznote
Element                       
Wasser / Luft

Inhaltsstoffe

80 % Monoterpenole, 12 % Ester und Sesquiterpenole

Gewinnung

Wasserdampf-Destillation des Grases.

Palmarosa wird wegen des rosenähnlichen Duftes und Geraniolgehaltes oft zum Strecken und Verfälschen von Rosenöl verwendet.

Duftthema

Palmarosa sorgt für eine entspannte Atmosphäre wenn wir verärgert oder gereizt sind. Es schmeichelt unserer Seele und sorgt dafür, dass viele Dinge wieder gelassener gesehen werden können. Es inspiriert unsere Kreativität und bringt wieder Sonnenschein ins Leben. Wir können wieder auf einer weichen Wolke schweben, wo vorher Stress und Hektik regiert haben.

Wirkweisen des ätherischen Palmarosaöles

Körperliche Wirkung

Palmarosa gehört zu den monoterpenolhaltigen Ölen. Stark monoterpenolhaltige Öle sind sehr hautfreundlich und seelisch stark aufrichtend.

Es wirkt ausgleichend auf das Nerven- und Immunsystem, wie auch auf das Herz- und Kreislaufsystem. Hier wirkt vor allem die Kombination von Palmarosa und Lavendel fein. Palmarosa hat sich bei allen Infektionskrankheiten (besonders bei Kindern) bewährt, da es das Immunsystem stärkt und hochwirksam gegen Viren, Bakterien und Pilze ist.

Besonders wirksam ist Palmarosa bei Fußpilz. Hier wird meistens Teebaum empfohlen. Teebaum bekämpft zwar den Pilz, aber nicht die Sporen des Pilzes. Hier wird das Palmarosa aktiv, da es die Pilzsporen vernichtet.

Palmarosaöl kann universell und sehr gut verträglich bei allen Hauttypen angewendet werden, da es viele Hautfunktionen positiv beeinflusst. Besonders hilfreich ist das ätherische Öl in Mischungen bei empfindlicher und zarter Haut, ebenso für die “Stresshaut”, die schnell zu Rötungen und Reizungen neigt. Die Regeneration der Hautzellen wird unterstützt, die körpereigene Hautflora gestärkt und das Nervensystem der Haut beruhigt. Bei einer regelmäßigen Pflege mit Palmarosaöl wird die Haut langfristig robuster und widerstandsfähiger.

Palmarosa in einer Mischung mit Mandelöl wirkt anregend, feuchtigkeitsspendend und reguliert die Talgproduktion. Wie Lavendel fein und Neroli fördert es die Regeneration des Zellgewebes; da es außerdem antiseptische Eigenschaften besitzt, wird es immer häufiger zur Behandlung von kleineren Hautinfektionen eingesetzt.

Wertvolle Hilfe leistet Palmarosa, um dem Immunsystem gerade in den Wintermonaten oder bei seelischem Tiefgang den nötigen Kick zu geben. Es unterstützt die Funktionen des Immunsystems bei einer geschwächten Abwehrlage. Hier kann man es in Form von kurzen Fußmassagen anwenden.

Aromatherapeutische Anwendungen und Wirkweisen sind im Forum-Heft “Gräser” (Nr. 14) vom Forum Essenzia nachzulesen. Die Forum-Hefte gibt es direkt bei Forum Essenzia oder im Satureja Shop unter Literatur.

Seelische Wirkung

Palmarosa kann die Encephalinproduktion anregen. Dies sind chemische Botenstoffe (Neurotransmitter), die heiter stimmen und Schmerzen lindern können. Ein Absinken des Encephalinspiegels kann melancholische Stimmungen und ein Mangel an Selbstvertrauen zur Folge haben.

Durch seinen rosenähnlichen Duft ist Palmarosa belebend und vitalisierend. Es zieht sanft aus seelischen Tieflagen, hebt die Stimmung und hilft so Menschen, die auf Dauerstress mit Mutlosigkeit und Lethargie reagieren.

Gereizte Nerven werden durch Palmarosa besänftigt, die Gefühle werden harmonisiert, die Sinne angeregt und bei körperlicher und seelischer Erschöpfung ist es ein Nerventonikum. Da es auch die Stresshormonproduktion reguliert, wirkt es unmittelbar entspannend auf das zentrale Nervensystem. Palmarosa ist ein universell einsetzbares ätherisches Öl und besonders Kinder reagieren sehr positiv auf diesen feinen Duft.

Durch seine Eigenschaften ist es besonders wertvoll für Menschen, denen alles schnell “unter die Haut” geht.

Spirituelle Wirkung

Palmarosa unterstützt Heilungsprozesse jeglicher Art. Bei Heilbehandlungen kann man den Raum mit Palmarosa beduften, auch bei Fernheilungen kann man es gut mit einbinden.

Aromaölmischungen zum Wohlfühlen

Duftlampe

Verbindet sich gut mit Lavendel, Kamille wild, Melisse, Eisenkraut und Sandelholz.

Green Water

2 Tropfen Palmarosa (Cymbopogon martinii)
2 Tropfen Bergamotte (Citrus bergamia)
1 Tropfen Ylang Ylang (Cananga odorata)
1 Tropfen Elemi (Canarium luzonicum)

Bäder

Indian Dreams

2 Tropfen Palmarosa (Cymbopogon martinii)
2 Tropfen Linaloeholz (Bursera delpechiana)
1 Tropfen Frangipani Absolue (Plumeria acutifolia Poir)
2 Tropfen Ingwer (Zingiber officinale)
in 1/2 Becher Sahne emulgieren und ins Badewasser geben.

Körper- und Massageöle

Indian Night

2 Tropfen Sandelholz (Santalum album)
1 Tropfen Patchouli (Pogostemon cablin)
1 Tropfen Jasmin Absolue (Jasminum grandiflorum)
2 Tropfen Palmarosa (Cymbopogon martinii)
1 Tropfen Tulsi (Ocimum sanctum)
in 50 ml Sesamöl

 

Zurück zur Enzyklopädie der Düfte

Alraunelinie

Palmarosaduft im Satureja-Shop

Palmarosaöl bio 5 ml

Palmarosapflanzen erhalten Sie in der Duftgärtnerei Rühlemanns.