Satureja.de
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

 

Das Copyright liegt bei Gabriela Stark, Satureja.de

Nachdruck und kommerzielle Verwendung ist nicht gestattet! Zuwiderhandlungen werden rechtlich verfolgt.
Eine nichtkommerzielle Verwendung dieser Seite (auch auszugsweise) ist nur mit der Quellenangabe: Copyright Gabriela Stark, www.satureja.de
mit Verlinkung zur Homepage gestattet!

 

Thymian  Thymol / Carvacrol - Ätherisches Öl und Anwendung

Botanischer Name
Thymus vulgaris Chemotyp Thymol und Carvacrol, Thymus serpyllum
Familie  
Labiatae - Lippenblütler
Duftprofil  
starker, feuriger und krautiger Gewürzduft
Note   
Herz-/Basisnote
Element  
Feuer / Feuer

Inhaltsstoffe

35 - 55 % Phenole, 40 % Monoterpene, Sesquiterpene, Monoterpenole und Oxide

Gewinnung

Wasserdampf-Destillation des Krautes. Aus 120 kg des blühenden Krautes gewinnt man 1 kg ätherisches Öl.

Thymus vulgaris ist der echte Thymian oder auch Gartenthymian genannt. Je nach Standort, Boden, Höhenlage und Klima erhält man aber unterschiedliche chemische Zusammensetzungen im ätherischen Öl. Diese sind so unterschiedlich ausgeprägt, dass man sie als vier vollkommen verschiedene Öle mit unterschiedlichem Wirkspektrum ansieht. Diese vier Chemotypen unterscheiden sich in:

Thymus vulgaris Chemotyp Thymol
Im Handel meist als das Thymianöl erhältlich, er wird auch roter Thymian genannt. Thymian Thymol ist ein sehr starkes und hautreizendes Öl, durch seinen hohen Phenolgehalt. Er wird gering dosiert und immer nur zeitlich begrenzt gegeben.

Thymus vulgaris Chemotyp Linalool
Dies ist ein sehr sanftes und mildes Öl und gleicht in seinem Aufbau dem Rosenholzöl.

Thymus vulgaris Chemotyp Geraniol
Ebenso ein sehr sanftes und mildes Öl, er gleicht in seinem chemischen Aufbau dem Palmarosaöl.

Thymus vulgaris Chemotyp Thujanol
Ein sehr seltenes Thymianöl, das auch mild und sanft ist und fast nur wildwachsend vorkommt, da Kulturen dieses Chemotyps überaus schwierig sind.

Thymus serpyllum oder auch Thymian türkisch
Dies ist der Quendel oder auch Feldthymian. Sein ätherisches Öl ist sehr reich an den Inhaltsstoffen Thymol und Carvacrol. Er kann aufgrund seines hohen Gehaltes an Phenolen die Schleimhäute angreifen und sollte mit 1 Tropfen in 50 ml Basisöl angewendet werden, bei ganz empfindlichen Personen mit 1 Tropfen in 100 ml Basisöl.

Über die Räucherpflanze Thymian lesen Sie in der Enyzklopädie der Räucherpflanzen.

Duftthema

Der kräftige und stärkende Duft des Thymians war bei den Kelten der Liebs- und Fruchtbarkeitsgöttin Freya geweiht und galt als Aphrodisiakum. Aber nicht nur die Kelten verehrten das Kraut, sondern auch in den antiken Welten besaß er große Wertschätzung. Römer und Griechen glaubten, dass die Seelen Verstorbener in ihm wohnen würden. Ein so heilkräftiges Kraut wurde von vielen Heilkundigen der alten Welt, wie Dioskurides, Plinius, Paracelsus und Hildegard von Bingen, beschrieben. Heute weiß man aufgrund der Inhaltsstoffe, warum er so heilkräftig ist. Aber nicht nur auf den Körper, sondern vor allem auf die Seele entwickelt er Bärenstärke und Mut und lässt uns so viele Situationen tapfer bestehen.

Vorsicht

Diese Thymiansorten dürfen wegen ihrer starken Wirkung nicht bei Kindern unter sechs Jahren verwendet werden.

Wirkweisen des ätherischen Thymian Thymol und Carvacrol-Öles

Körperliche Wirkung

Der Hauptinhaltsstoff sind die Phenole, die starke Haut- und psychische Reize setzen. Sie werden nie pur und unverdünnt auf die Haut aufgetragen und für Kinder ist der Thymian Chemotyp Linalool vorzuziehen, da hier das ätherische Öl der Chemotypen Thymol und Carvacrol zu reizend ist. In der Aromamedizin gehören diese Öle in die Hände von erfahrenen Therapeuten und dort werden sie immer nur zeitlich begrenzt angewendet. Man dosiert sie gering, 1 Tropfen in einer Mischung von 50 ml Basisöl ist ausreichend.

Thymian Chemotyp Thymol und Carvacrol gehören zu den starken Immunstimulanzien und haben starke antibakterielle und antivirale Eigenschaften. Auf den Körper wirken sie stimulierend, stärkend, belebend, erwärmend, durchblutungsfördernd und den Blutdruck erhöhend.

In Erkältungs- und Grippezeiten stärkt Thymian die Abwehrkräfte und lindert die Infektion. Bei Husten sind beide Chemotypen ein guter Zusatz in Erkältungsmischungen. Sie wirken entzündungshemmend, antiviral und regulieren die Schleimproduktion.

Dank seiner erwärmenden, durchblutungsfördernden und schmerzlindernden Eigenschaften kann man ihn auch in Mischungen bei Muskelkater, -verspannungen und rheumatischen Beschwerden geben.

Ein schöner Wellnessduft ist er für Saunabesuche. Hier gibt man 1 Tropfen Thymianöl auf die Kelle für das Aufgußwasser. Saunabesuche eignen sich sehr zur Vorbeugung von Erkältungskrankheiten, da sie die Abwehrkräfte stärken.

Aromatherapeutische Anwendungen und Wirkweisen sind im Forum-Heft "Thymian" (Nr. 19) vom Forum Essenzia nachzulesen. Die Forum-Hefte gibt es direkt bei Forum Essenzia (www.forum-essenzia.de) oder im Satureja Shop unter Literatur.

Seelische Wirkung

Sein würziger und kraftvoller Duft stellt uns wieder auf die Füße, wenn wir uns körperlich und seelisch erschöpft fühlen, aber trotz Erschöpfung noch Leistung von uns erwartet wird. Dann baut er uns auf, stärkt unser Durchhaltevermögen und unsere Widerstandskraft. So kommen wir mit unseren Kraftreserven in Verbindung.

Seine Stärke, Entschlossenheit und Mut verleiht er aber auch den schüchternen Menschen, die sich mit ihrer Sanftheit und Zurückhaltenheit gegenüber ihren oft rauhen Zeitgenossen nicht durchsetzen können. So können sie sich nicht nur mit neuen Ideen bemerkbar machen, sondern diese auch zielgerichtet um- und einsetzen.

Bei jedem Gefühl, wie "das schaffe ich nie" oder "das ist viel zu schwer", hilft er mit seinen Kräften sich auf die Situation einzustellen und macht unseren Geist beweglich für neue und kreative Lösungen. Er lässt uns Schritt für Schritt vorwärts gehen und die Verzagtheit abstreifen. Dabei baut er Ängste ab und lässt unser geistiges Potential erkennen und leben.

Immer dann, wenn wir unsere Kräfte bewusst und gezielt einsetzen müssen, unterstützt er uns mit Dynamik, Tapferkeit, Durchsetzungsvermögen und Mut. In Situationen, wo wir mitunter chaotisch oder unüberlegt Handeln, verhilft er uns, zu mehr geistiger Klarheit, Ruhe und Kraft. Aber auch in Prozessen, wo es uns an Dynamik fehlt, lässt er uns Triebkräfte entwickeln, so dass wir über unseren Schatten und den selbstgesetzten Rahmen springen können.

Spirituelle Wirkung

Thymian erfüllt alles mit seiner Energie und seinem Feuer. Leider haben die Chemotypen Thymol und Carvacrol etwas zuviel davon und so stehen sie in dem Ruf die geistig bewusst machenden Vorgänge abzublocken und das dritte Auge zu schließen. So verhelfen zwar beide Chemotypen Menschen, die allzu sehr abgedriftet sind oder die sehr spirituelle Lehrer haben, wieder in ein "reales" Leben zurückzufinden, aber sie können spirituelle und intuitive Vorgänge verhindern.

Aromaölmischungen zum Wohlfühlen

Duftlampe

Verbindet sicht gut mit Holz-, Kräuter-, Zitrus- und Blütenölen.

Freya

1 Tropfen Thymian Chemotyp Thymol (Thymian vulgaris)
1 Tropfen Johanniskraut (Hypericum perforatum)
1 Tropfen Wacholderbeere (Juniperus communis)
2 Tropfen Honigwabe 50 %

Körper- und Massageöle

In Erkältungs- und Grippezeiten

1 Tropfen Thymian Chemotyp Thymol (Thymian vulgaris)
2 Tropfen Cajeput (Melaleuca cajeputi)
3 Tropfen Lavendel fein (Lavandula angustifolia)
1 Tropfen Manuka (Leptospermum scoparium)
2 Tropfen Zeder (Cedrus atlantica)
in 50 ml Johanniskrautöl

Aromaküche

Thymian harmoniert mit Angelika, Basilikum, Bay, Bergbohnenkraut, Karottensamen, Kreuzkümmel, Lavendel fein, Majoran, Melisse, Muskatellersalbei, Muskat, Oregano, Wacholderbeere und allen Zitrusölen.

Er passt zu Eintöpfen, Suppen, Antipasti, Bohnen-, Kürbis- und Tomatengerichten, Oliven, Fisch-, Fleisch-, Wild- und Geflügelgerichten, Marinaden, Saucen und Kräuterlikören.

Um Speisen abzuschmecken nimmt man 1 Tropfen Thymian in Sahne (saure Sahne, Oliven- oder Sonnenblumenöl) emulgiert und gibt dies an die Speisen. Sehr vorsichtig dosieren.

 

Zurück zur Enzyklopädie der Düfte

Alraunelinie

Thymianduft im Satureja-Shop

Thymian Thymol bio 5 ml

Thymian Linalol bio 5 ml

Thymian Geraniol bio 3 ml

Thymian Türkisch bio 5 ml

Thymian spanisch bio 10 ml

Thymianhydrolat Linalool bio 100 ml ohne Alkoholanteil

Thymian bio 20 g

Eine große Auswahl an Thymiansorten erhalten Sie in der Duftgärtnerei Rühlemanns.