Satureja.de
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

 

Das Copyright liegt bei Gabriela Stark, Satureja.de

Nachdruck und kommerzielle Verwendung ist nicht gestattet! Zuwiderhandlungen werden rechtlich verfolgt.
Eine nichtkommerzielle Verwendung dieser Seite (auch auszugsweise) ist nur mit der Quellenangabe: Copyright Gabriela Stark, www.satureja.de
mit Verlinkung zur Homepage gestattet!

 

Weißer Salbei - Räucherpflanze und Anwendung

Botanischer Name
Salvia apiana
Familie
Lamiaceae - Lippenblütler

Inhaltsstoffe

Gerbstoffe, Bitterstoffe, Flavonoide, Harz, Mineralstoffe und ätherisches Öl. Das ätherische Öl besteht aus Oxiden, Monoterpenen und Sesquiterpenen. Über das ätherische Öl des weißen Salbeis lesen Sie in der Enzyklopädie der Düfte. Das Hydrolat aus dem weißen Salbei finden Sie hier!

Über den Wohlgeruch

Der weiße und silberblättrige Salbei gehört zu den gebräuchlichsten Räucherpflanzen der Indianerstämme Nordamerikas. Er kann bis zu 1,80 m hoch werden. Es gibt aber verschiedene Salbeiarten, welche von den jeweiligen Stämmen der verschiedenen Regionen verwendet werden, wie den Purple sage - Salvia leucophylla oder Black sage - Salvia mellifer. Bei uns ist nur der White Sage, also der weiße Salbei, bekannt, er gedeiht an der nordamerikanischen Westküste und in Südkalifornien. Diese Salbeiart hat harte Blätter, die weißlich behaart sind, was der Pflanze ihren Namen verlieh. Seine blauen Lippenblüten stehen in einem schönen Kontrast zu den silbrig-weißen Blättern und Stengeln.

Den weißen Salbei kann man auch leicht im Topf oder Garten kultivieren. Manche Spezialgärtnereien bieten ihn an. Bei der eigenen Ernte muss man darauf achten, dass der Salbei gut getrocknet ist, da er feucht einen muffigen Geruch erzeugt. Für ein einfaches Smudge Bundle bindet man vier frische Blattzweige zusammen, wickelt diese mit einer Schnur bis 25 cm Höhe weiter und lässt dieses trocknen. Dann kann man es anzünden, das Feuer ausblasen und das Bundle verglimmen lassen. Die Indianer verwenden für ihre Smudge Bundles meist Mischungen mit weißem Salbei, Steppenbeifuss und Cedar. Unter dem amerikanischen Begriff "Cedar" versteht man verschiedene Wacholderarten und nicht den Zedernbaum, der eine ganz andere Wirkung hat.

Von der Heilwirkung des Weißen Salbeis

Indianerstämme, die in heißen, wüstenähnlichen Gegenden leben, verwenden Salbei, um den Flüssigkeitsverlust durch Schwitzen zu reduzieren. Salbei wirkt schweißhemmend und hält das Wasser im Körper, deshalb sollen die Apachen in Kriegszeiten solange in der Wüste überlebt haben.

Seine desinfizierende und lungenstärkende Kraft macht den Salbei auch zu einer Räucherpflanze, die bei chronischen Bronchialerkrankungen die Heilung unterstützt. Die Navajos zerreiben die Blätter und behandeln damit Verbrennungen. Bei rheumatischen Beschwerden gebrauchen ihn viele Stämme zur Räucherung und als heißen Umschlag. Die frischen Blätter werden bei Kopfschmerzen auf die Stirn gelegt. Die Hopi-Indianer blasen den Salbeirauch Epileptikern bei Anfällen und Ohnmächtigen zur Wiederbelebung ins Gesicht.

Weißer Salbei zum Räuchern

Beim Räuchern entwickelt die Pflanze einen herb-aromatischen und harzig-frischen Rauch. Ein Smudge Bundle lässt man einfach abglimmen, man kann es jederzeit stoppen, indem man das Bundle dann einfach im Räuchersand ausdrückt. Die weißen Salbeiblätter kann man für eine Räucherung auf der Kohle mit den Finger zerdrücken oder zwischen den Handflächen zerreiben.

Eine Räucherung mit White Sage ist sinnvoll zum Reinigen, bevor wir ein neues Haus oder eine neue Wohnung beziehen, um Altes zu bereinigen und Platz für Neues zu schaffen. Ebenso kann man mit ihm Amulette, Talismane und Heilgegenstände segnen, energetisch aufladen und ihnen einen Schutz oder heilende Eigenschaften zusprechen. So kann man seine persönlichen Botschaften auf ein Amulett oder einen Talisman übertragen und sich seinen ganz individuellen Glücksbringer und Schutz kreieren.

White Sage ist eine schöne Zutat für eine Anrufungszeremonie, die uns helfen kann, Geist und Herz miteinander zu verbinden. Denn nicht immer ist das, was wir in unserer geistigen Klarheit für richtig erachten das, was unser Herz zum singen bringt. Dann kommen wir in einen Zwiespalt, welcher Weg der richtige ist. Manchmal scheint auch gar kein Weg in Aussicht zu sein. Hier können wir uns mit unseren hilfreichen Geistern, Engeln oder Meistern, in einem Gebet oder einer Anrufung verbinden, um die Sprache unseres Herzens wieder zu verstehen und die Gefühle mit unserem Geist in Einklang zu bringen. Auch das Legen von Tarot- oder Engelkarten lässt sich in solchen Entscheidungssituationen unterstützen. Hinterher zeichnen sich dann meist ganz neue Möglichkeiten ab, mit denen wir die momentan anliegenden Probleme besser bewältigen können.

In allen Kulturen opferte man zu religiösen Zwecken, um Menschen, Tieren und Göttern zu danken und sie zu ehren. In einer kleinen Zeremonie kann man lieben Freunden lichtvolle Gedanken senden, sich bei fremden Menschen, die einem hilfreich zur Seite standen, bedanken oder einfach nur der Natur und des Lebens gedenken. Mit einer solchen Opferräucherung schaffen wir einen energetischen Ausgleich für eine empfangene Gabe.

Aber nicht nur geistige Klarheit, sondern auch Konzentration, Wachheit und den Blick auf das Wesentliche können wir mit White Sage unterstützen. Der Rauch erfrischt den Geist, stärkt das Gedächtnis und unterstützt den Weg zur Weisheit.

Astrologische Zuordnung

Die Zuordnung des White Sage im Tierkreiszeichen ist der Zwilling. Menschen dieses Zeichens leben im Hier und Jetzt und sind voller Lebendigkeit und Offenheit. Sie durchschauen mühelos selbst verzwickte Situationen und können sofort Vor- und Nachteile erkennen. Sie sind vielseitig interessiert, kontaktfreudig, flexibel und neugierig. Und so kann eine Zwillingsräucherung dazu beitragen, dass wir offen und ohne Vorurteile auf neue Bekanntschaften und Menschen zugehen, geistige Klarheit über die vielen Vor- und Nachteile von Situationen erlangen und uns im Hier und Jetzt verankern können.

White Sage gehört zu den Räucherpflanzen des Merkurs. Er unterstützt unsere logischen und analytischen Fähigkeiten, lässt uns unvoreingenommen auf Menschen und Situationen zugehen und verbindet uns mit den Kräften des Merkur. Der Merkur steht für das Denken, Kommunizieren mit anderen und das Lernen von neuen Fähigkeiten. Er ist das Symbol für den Verstand, die Vernunft, den Intellekt und die Logik. Nicht umsonst war Merkur in der griechischen Mythologie der Götterbote, der Botschaften zwischen den Göttern und Menschen vermittelte. Eine Merkurräucherung kann dazu beitragen, dass wir uns besser mit unseren Mitmenschen verständigen können, sachlicher argumentieren und unser Gelerntes zielsicher einsetzen können.

Rituelle Anwendung

White Sage gilt bei den Indianern als atmosphärisch stark reinigende Pflanze, die vor Heilungsritualen, für Schwitzhüttenzeremonien und rituelle Feste seit Altersher verwendet wird. Sein Rauch löst negative Energiefelder auf, bringt unseren Energiehaushalt ins Gleichgewicht und wirkt ganzheitlich auf Körper, Geist und Seele. So gibt er Impulse zur Heilung auf allen Ebenen. Die Indianer kennen ihn als ausgleichende Pflanze bei Streit, Hass und Uneinigkeiten.

Die Legende besagt, dass ein armes Mädchen der Weißen Bisonfrau White Sage opfern wollte, aber nichts als Unkraut vom Wegesrand hatte. Doch durch den reinen, starken Glauben des Mädchens, nahm das braune Kraut auf dem Altar eine wunderschöne, silbrige Farbe an.

Räuchermischungen für die Seele

White Buffalo

1 Teil Sage (Beifuß)
1 Teil White Sage (weißer Salbei)
1 Teil Zedernspitzen
1 Teil Sweetgrass

Das Sweetgrass mit der Schere kleinschneiden, die übrigen Zutaten zwischen den Händen zerreiben, alle Zutaten mischen und prisenweise verräuchern. Die Indianer Nordamerikas räuchern diese Mischung bei Zusammenkünften verschiedener Stämme. Der Rauch soll Frieden und Heilung bringen.

 

Zurück zur Enzyklopädie der Räucherpflanzen

Alraunelinie

Weißer Salbei im Satureja-Shop

Weißer Salbei 20 g

Weißer Salbei 2 ml

Weißes Salbeihydrolat 50 ml ohne Alkoholanteil

Weiße Salbeipflanzen gibt es in der Gärtnerei Rühlemanns.